Meine eigene kleine Sleek-Week II // Original

Hi 🙂

Nachdem ich während unseres letzten Urlaubs (in übrigens genau demselben Hotel 😉 ) solchen Spaß an meiner eigenen kleinen Sleek-Week hatte, habe ich mir für diesen einwöchigen Wanderurlaub wieder vorgenommen, AMUs mit hauptsächlich einer einzigen Sleek-Palette zu schminken. Entschieden hat letztendlich mein Mann, und so begleitete mich in dieser Woche (neben der obligatorischen Au Naturel, ohne kann ich einfach nicht blenden :D) die Original-Palette von Sleek.

DSC_0045

DSC_0046

DSC_0232

Die war mit ihrer doch recht bunten Farbzusammenstellung erst mal eine kleine Herausforderung, aber wenn man nicht versucht, ein alltagstaugliches AMU fürs Büro zu schminken, sondern einfach mal ein bisschen Spaß mit Makeup haben möchte, ist das echt eine tolle Palette und ich glaube, es sind auch ein paar ganz hübsche Looks dabei herausgekommen (auch wenn ich nicht alle Töne verwendet habe). Aber urteilt selbst:

Tag 1:

DSC_0346

DSC_0348

Sterling und Banksy

20150827_182122

 

Tag 2:

DSC_0435

Taupe, Hyde Park und E10

DSC_0436

DSC_0441

Tag 3:

DSC_0524

Taupe, Sterling und Penny Farthing

DSC_0515

DSC_0514

DSC_0507

DSC_0534

Tag 4:

DSC_0547

Taupe, Big Ben, Royal, E10 und London Rain

DSC_0555

DSC_0548

DSC_0562

DSC_0569

Tag 5:

DSC_0673

Hyde Park, E10, The Thames und Royal

DSC_0675

DSC_0686

Tag 6:

DSC_0764

Big Ben, London Eye, Royal und London Rain

DSC_0765

DSC_0774

Tag 7:

DSC_0782

Sterling, Banksy und London Rain

DSC_0790
DSC_0787

DSC_0794

Verblendet habe ich immer gleich, nämlich mit verschiedenen Tönen aus der Au Naturel-Palette (Nougat, Nubuck, Cappuccino, Honeycomb, Toast, Bark und Noir). Für den Rest des Gesichts habe ich ebenfalls immer die gleichen Produkte verwendet (aber nicht alle jeden Tag):

  • eine Mischung aus Catrice All Matt Plus – 020 Nude Beige und Catrice Nude Illusion Make-Up – 040 Medium Beige
  • Catrice Better Than False Lashes Mascara
  • Catrice Gel Eyeliner
  • Catrice Kohl Kajal – 140 Chocwaves
  • Catrice Liquid Camouflage High Coverage Concealer
  • essence Eyebrow Stylist Kit
  • essence Gorgeous Glow Face Palette
  • essence All About Matt! Fixing Loose Powder
  • p2 Perfect Eyes! Lash Base

 

Habt ihr einen Favoriten? Falls ihr weitere Infos zu einem Outfit oder AMU braucht, schreibt sie einfach in die Kommentare 🙂

 

Liebe Grüße

Nathalie

Reise-Tagebuch // Zillertal, Tirol 2015

Hi 🙂

Heute habe ich folgendes vor: Ich erschlage euch mit Bildern. Tja, so sieht’s aus 😀

Damit das Ganze nicht zu ausladend/ überfordernd wird, habe ich für jeden Tag, an dem wir eine Wanderung unternommen haben (und das waren zum Glück für uns alle nicht alle 8 Tage unsere Aufenthalts ;)) eine Galerie angelegt.

Was ich übrigens nach dem ganzen Gewandere abends angezogen und geschminkt habe, könnt ihr hier nachlesen.

Unsere Unterkunft war das Alpin-Hotel Schrofenblick in Schwendau im Zillertal, wo neben sehr freundlichem Personal auch Thomas arbeitet, ein ebenso freundlicher und beredter Wanderführer, mit dem wir 2 unserer Wanderungen unternommen haben.

Wanderung 1 (mit Thomas) – Stilluptal

Tags darauf haben wir nur im Hotel gechillt, weil es sowieso geregnet hat und wir eigentlich immer im Wechsel einen Tag wandern und einen ausruhen wollten.

Wanderung 2 – Steinerkogel

Donnerstag war dann wieder Ausruh-Tag, diesmal aber bei strahlendem Sonnenschein, so dass ich mir auch gleich einen prächtigen Sonnenbrand geholt habe 😉

Wanderung 3 – Schwendberg, Brindlingalm

Wanderung 4 – Gerlosstein

Die letzte Wanderung haben wir dann nochmal gemeinsam mit zwei älteren Pärchen unternommen, die wir im Hotel kennengelernt hatten. Leider hat sich bis dahin mein Knie schon wieder bemerkbar gemacht – seit einer mehrstündigen Wanderung steil bergab in der Nähe von Trient letztes Jahr bekomme ich beim längeren Abwärtsgehen stechende Schmerzen im Knie außen… nicht gerade ideal, schließlich geht’s beim Wandern immer wieder mal hügelabwärts 😦

Wie sieht’s bei euch aus? Seid ihr überhaupt fürs Wandern zu begeistern oder bevorzugt ihr Städtetrips bzw. Strandurlaube? Wir versuchen immer, das abwechselnd zu gestalten. Deshalb war dieses Jahr nach dem USA-Urlaub 2014 mal wieder ein Wanderurlaub an der Reihe 🙂

Liebe Grüße

Nathalie

Meine eigene kleine Sleek-Week // Au Naturel

DSC_0224b

Hi 🙂

Wie einige von euch vielleicht schon über Instagram mitbekommen haben, waren wir in der ersten Woche der Pfingstferien im schönen Zillertal und haben dort einen erholsamen (und teils anstrengenden 😉 ) Wanderurlaub verbracht.

Im Bestreben, nicht wieder wegen einer Woche Urlaub 50 kg an Kleidung und sonstigem mitzuschleppen, habe ich diesmal möglichst nach Outfits und zum Schminken nur meine Sleek Au Naturel Palette bzw. einen grünen Lidschatten von Catrice gepackt. Und allein mit dieser Palette habe ich jedes AMU in dieser Woche geschminkt, daher seht ihr jetzt das Ergebnis meiner ganz eigenen Sleek-Week und die Outfits, die ich jeweils getragen habe.

Los geht’s mit dem Hauptakteur:

DSC_0054a

DSC_0225a

Abend 1

Schrofenblick_AMU und Outfit7

Au Naturel: Taupe, Moss, Bark

Leider kam ich am ersten Abend noch nicht auf die Idee, mein Outfit zu fotografieren. Ist aber nicht so schlimm, ich hatte es nämlich fast genauso (nur mit schwarzer Jeans statt Bluejeans) am Tag darauf genauso an 😉

Abend 2

Schrofenblick_AMU und Outfit

Au Naturel: Taupe, Mineral Earth, Bark – KIKO 908 True Red

Abend 3

Au Naturel: Honeycomb, Toast, Bark; Catrice Gel Eyeliner; Barry M Cosmetics Pink Suede

Au Naturel: Honeycomb, Toast, Bark – Catrice Gel Eyeliner – Barry M Cosmetics Pink Suede

Abend 4

Schrofenblick_AMU und Outfit6

Au Naturel: Taupe, Conker, Regal – Lacura Beauty Pflegestift hellrosa?

Abend 5

Schrofenblick_AMU und Outfit2

Au Naturel: Moss, Bark, Noir – Catrice L’Afrique C’Est Chic LE: Green Fashion – Barry M Cosmetics Pink Suede

Schrofenblick_AMU und Outfit3

Unschwer zu erkennen, dass dies mein liebstes AMU war 😉

Abend 6

Schrofenblick_AMU und Outfit4

Au Naturel: Honeycomb, Toast, Bark, Noir – Catrice Gel Eyeliner – KIKO 908 True Red

Abend 7

Au Naturel: Taupe, Mineral Earth, Bark, Noir

Au Naturel: Taupe, Mineral Earth, Bark, Noir

Am letzten Abend habe ich nochmal das Dirndl getragen, darum habe ich meinen Schatz kein weiteres Outfit-Foto machen lassen 😉

Jeden Abend gleich war übrigens der Rest meines Make-Ups:

  • Yves Rocher Pure Light, Beige 100
  • essence Gorgeous Glow Face Palette
  • essence Brow Stylist Set
  • alverde Duo Kajal Eyeliner, Golden-Brown
  • Catrice Prime & Fine Eyeshadow Base
  • p2 Perfect Look Lipliner, 141 Volcano
  • Manhattan Khol Kajal Eyeliner, Nude Couture

 

Diese Woche hat mich in meiner Meinung bestärkt, dass man mit der Sleek Au Naturel alles hat, was man für ein tolles AMU braucht 🙂 Und auch die Gorgeous Glow Face Palette von essence hat jeden Tag tolle Dienste geleistet, ich komme mit allen Tönen (Bronzer, Blush, Highlighter) super zurecht.

Wenn euch noch irgendein Produkt oder Teile meines Outfits näher interessieren, schreibt das einfach in die Kommentare 🙂

Welches AMU oder Outfit wäre denn euer Favorit? Kennt bzw. habt ihr die Au Naturel vielleicht selbst? Welches AMU schminkt ihr damit am liebsten?

Liebe Grüße

Nathalie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reise-Tagebuch // USA 2014 – Tag 9 Martha’s Vineyard

Hi 🙂

Heute geht’s endlich mal weiter mit meinem kleinen Reisetagebuch 😉 Den gesamten 9. Tag haben wir auf Martha’s Vineyard verbracht, eine Insel die zwar mit rund 260 km2 nicht unbedingt riesig, aber mit ihren 6 süßen Städtchen schon sehr sehenswert ist. Daher hatten wir vorher schon beschlossen, möglichst früh mit der Fähre überzusetzen, damit wir nicht erst spät abends wieder zurück kämen. Tja, so ganz hat das nicht geklappt, aber von Anfang an.

Um halb 10 ging’s von Woods Hole nach Oak Bluffs, das wir als erstes erkundet haben. Hier seht ihr die schönsten Bilder (sorry, ich konnte mich weder beim Fotografieren noch beim Aussuchen beherrschen 😉 ):

Von dort sind wir mit dem Bus auf den Rat einer Reiseführerin hin gegen den Uhrzeigersinn (und somit eben nicht mit ca. 1.000.000 anderen Touristen) in das ebenfalls im Norden der Insel gelegene Städtchen Vineyard Haven gefahren. Dort waren wir aber nur ganz kurz in der Stadt an sich unterwegs, den Großteil der Zeit haben wir nämlich im Waterside Market ein Sandwich bzw. einen Salat verspeist 😉

Danach ging es dann – schon leicht gehetzt, weil nämlich die Busse manchmal nur alle Stunde fahren und die Zeit uns nur so durch die Finger rann – weiter nach Edgartown. Ich hatte in meinem Reiseführer was von „stattlichen Herrenhäusern“ gelesen, also war ja klar, dass ich da hin musste.

Dank unseres unschlagbaren Zeit-Managements Gehetzes haben wir dann noch eine idiotische Aktion hinbekommen, die sich Sie schreibt: Mit dem letztmöglichen Bus sind wir von Edgartown quer über die Insel in den äußersten Westen nach Aquinnah gefahren, da aus dem Bus gesprungen, haben Fotos vom Gay Head gemacht und saßen 7,5 Minuten nach Ankunft wieder im letzten Bus zurück nach Oak Bluffs. Von dort aus mussten wir nämlich noch 45 Minuten mit der Fähre zurück nach Woods Hole und weitere 45 Minuten in unser Motel fahren, wo wir um halb 12 auch endlich angekommen sind.

Wenn ihr tatsächlich den ganzen Post gelesen und euch durch alle Bilder geklickt habt, dürftet ihr euch ungefähr genauso erschlagen fühlen wie wir nach diesem Tag. Wenn ihr euch währenddessen auch noch von einer auf stärkster Stufe eingeschalteten Wärmelampe habt bestrahlen lassen, ist es quasi schon interaktives Entertainment 😀

Lasst mir doch einen lieben Kommentar da, wenn euch meine Eindrücke von dieser schicken Insel gefallen haben.

Hier findet ihr nochmal alle Beiträge in der Übersicht:

Liebe Grüße

Nathalie

Reise-Tagebuch // USA 2014 – Tag 6 Providence

Hi!

Ich hoffe, ihr könnt meine Posts zu unserem Amerika-Urlaub noch sehen und habt sie nicht schon über 🙂 Es kommen nämlich noch ein paar Tage 😀

I hope you’re not already fed up with my posts on our vacation in the US 🙂 ‚Cause there are still some days left 😀

Den 6. Tag haben wir in Providence verbracht, wo auch das erste Mal das Wetter nicht wirklich gut war. Außerdem hat uns auch die Stadt nicht so wirklich gefallen (vielleicht lag’s auch am Wetter?). Dennoch gab es ein paar nette Eckchen (und ein grooooßes Kaufhaus mit einem Macy’s Store, wo ich auch gleich mal bei MAC Lidschatten zugeschlagen habe 😉 ).

We spent our sixth day in the States in Providence, where we had less than perfect weather for the first time. Also, we didn’t really like the city (perhaps that was due to the weather?). Still, there were some nice corners (and a biiiiiiiiig mall with a Macy’s, where I got some nice MAC babies 😉 ).

Hier ein paar Eindrücke:

Here are some impressions of the city:

Urlaub_USA 2014 0498

Die City Hall … davor seh sogar ich klein aus 😀 – City Hall … that makes even me look small 😀

Urlaub_USA 2014 0495

Urlaub_USA 2014 0508

Urlaub_USA 2014 0517

Urlaub_USA 2014 0523

Urlaub_USA 2014 0533

Die Pforten zur Brown University – The gates of Brown University

Urlaub_USA 2014 0532

Urlaub_USA 2014 0534

Urlaub_USA 2014 0536

Da braut sich was zusammen – Some bad weather is coming

Urlaub_USA 2014 0540

Wart ihr vielleicht auch schon mal in Providence und wenn ja, wie hat es euch gefallen? Oder kennt ihr das Gefühl, mit einer Stadt einfach nicht warm zu werden? Welche Stadt konnte bei euch einfach nicht landen?

Have you ever been to Providence and if so, how did you like it? Or have you been to a city to which you just couldn’t warm?

Hier findet ihr nochmal alle Beiträge in der Übersicht:

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

Reise-Tagebuch // USA 2014 – Tag 4 New Haven/ Yale

Hi!

Den dritten Tag unseres USA-Aufenhalts haben wir praktisch komplett in New Haven bzw. auf dem weitläufigen Campus der Yale University verbracht.

We practically spent the whole third day of our US trip in New Haven respectively on the campus of Yale University.

Weil die Campus-Führung erst um 13:30 Uhr begonnen hat, sind wir zuerst in die Yale University Art Gallery gegangen und haben uns dort die verschiedensten Ausstellungen angesehen. Außerdem haben wir dort drei super-sympathische Museumswärter getroffen, mit denen wir uns dann auch noch einige Zeit unterhalten haben 🙂

As the tour of the campus didn’t begin until 1:30, we went to the Yale University Art Gallery first and looked at the different exhibitions. We also met three nice museum guards we had a great talk with 🙂

Urlaub_USA 2014 0231

Sehen sie nicht lustig aus? 😀 – Don’t they look funny? 😀

Urlaub_USA 2014 0250

Würde ich auch heutzutage anziehen 🙂 – Something I’d definitely wear today as well 🙂

Urlaub_USA 2014 0239

Urlaub_USA 2014 0233

Auf der Campus-Tour haben wir viel Interessantes über die Universität und ihren „leicht“ exzentrischen Architekten erfahren. Auch wenn die Uni selbst noch gar nicht so alt ist, erinnert doch vieles an europäische Architektur und viele Elemente wurden künstlich älter gemacht.

During the campus tour we learnt a lot of interesting stuff about the university and its „slightly“ excentric architect. Even if the university isn’t even that old, there are many elements reminiscent of European architecture that were also made to look older than they actually are.

Urlaub_USA 2014 0291

Im Glockenturm werden sogar Themes aus Filmen wie Harry Potter oder Star Wars gespielt – The clocktower even plays themes from Harry Potter or Star Wars

Urlaub_USA 2014 0283

Schicke Residential Colleges – Super cute residential colleges

Urlaub_USA 2014 0276

Statue von Nathan Hale, die sogar von einer anderen Uni kopiert wurde – auch wenn ein unbekannter Student Modell stand, nicht Hale selbst 😀 – statue of Nathan Hale which was copied by another university, even if some unknown student had posed for it and not Hale himself

Urlaub_USA 2014 0275

Urlaub_USA 2014 0272

Uns hat die Uni sehr gut gefallen: Viel Grün, der Gedanke der Gemeinsamkeit und des Zusammenhalts zwischen den Studenten; da würde man glatt selbst nochmal studieren 🙂

We liked the university a lot: lots and lots of green, the thought of doing things together and being there for one another; one would almost like to study again 🙂

Hier findet ihr nochmal alle Beiträge in der Übersicht:

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

Reise-Tagebuch // USA 2014 – Tag 2 Stamford

Hi!

Wie versprochen habe ich viele, viele, viele (jaaaa, vielleicht sogar zu viele) Bilder gemacht während unseres USA-Urlaubs, und die möchte ich nun mit euch teilen. Dabei versuche ich, eine Auswahl zu treffen, um euch nicht Bildern zu überfluten 😀 Zur besseren Orientierung verlinke ich den Ablauf auch noch in der Sidebar.

Just like I promised, I took many, many, many (yes, maybe even too many) pics during our holiday in the USA and I want to share them with you now. I’m trying to select the best ones as not to overwhelm you 😀 For your orientation you can find our itinerary in the sidebar.

Hier also Tag 1, den wir im Museum and Nature Center in Stamford verbracht haben. Teil des Centers ist unter anderem die Heckscher Farm, Nature’s Playground haben wir auf Grund unseres doch eher fortgeschrittenen Alters nur kurz angekuckt 🙂

So here is day one which we spent in the Stamford Museum and Nature Center. We visited Heckscher Farm and only peeked at Nature’s Playground, as we’re slightly too old for it 🙂

Urlaub_USA 2014 0033

Wir haben ihn Pumba-Otter genannt, weil er sich genauso geputzt hat 🙂 – We called him Pumba-otter, as he groomed himself just like Pumba 🙂

Urlaub_USA 2014 0044

Urlaub_USA 2014 0047

Die süßen Kleinen ❤ – Look at those cuties ❤

Urlaub_USA 2014 0058

Urlaub_USA 2014 0066

Urlaub_USA 2014 0072

Soooo flauschig! – Sooooo fluffy!

Urlaub_USA 2014 0082

Die Kleinen waren ganz agil, nur Mama und Papa waren krasse Couchpotatoes 😀 – The little ones were rather agile, but Mum and Dad were lazy couch potatoes 😀

Urlaub_USA 2014 0084

Urlaub_USA 2014 0094

Urlaub_USA 2014 0110

Auf Chippys Spuren durch den Wald… auf sowas steh ich ja 😉 – Chippy’s Adventure in the forest … I love stuff like that 😉

Heute bin ich übrigens auch schon wieder unterwegs, allerdings nicht ganz so weit weg 🙂 Morgen findet nämlich in Düsseldorf das dm-Marken Camp Beauty von dm statt und ich bin schon irre aufgeregt, weil es mein erstes Event ist und ich die ganzen Mädels treffe. *imKreishüpf* Davon berichte ich euch dann natürlich auch hier auf dem Blog, Fotos werdet ihr wohl vorher schon auf instagram zu sehen bekommen 😉

Today I’m travelling again, but this time not that far 🙂 Tomorrow the dm-Marken Camp Beauty by dm takes place in Dusseldorf and I’m terribly excited, because this is my first blogger event and I’m going to meet all the girls *jumpingaroundincircles* Of course I’m going to tell you all about this on the blog as well, I think you’ll see pics even before on instagram 😉

Hier findet ihr nochmal alle Beiträge in der Übersicht:

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

Urlaub in Südtirol // Trient

Hi!

Endlich hab ich Zeit gehabt, die Fotos für den nächsten Teil meiner kleinen Urlaubs-Serie auszusuchen. Wie ihr gleich sehen werdet, ist mir das sehr schwer gefallen, weshalb ich euch mit ungefähr 1.000.000 Bildern bombardieren werde 😀 Ich bin euch also nicht böse, wenn ihr nur drüberscrollt 😉

Finally I had the time to choose some of the pics I wanted to show you as a part of my little holiday series. As you’ll see down below it was really hard picking only the most beautiful pics, which is why I’m going to bombard you with about 1,000,000 of them now 😀 I’m not going to judge you for just scrolling over them 😉

Allerdings ist Trient wirklich eine wunderschöne Stadt und wir haben an einem Tag so viel wie möglich dort unternommen, dank unserer Guest Card auch alles umsonst (außer des Besuchs bei Sephora und KIKO, aber man kann nicht alles haben, ne 😉 ).

Well, Trento simply is a beautiful city and we tried to see as much as possible on just one day, which was free, by the way, thanks to our Guest Card (apart from our visits to Sephora and KIKO, but you can’t have it all, right 😉 ).

Aber genug geschwafelt, jetzt geht’s los:

But enough of the babbling, here we go:

Zuerst ging’s ins Castello del Buonconsiglio

First we went to the Castello del Buonconsiglio

DSCF7177

DSCF7178

?????????????????????

DSCF7180

?????????????????????

DSCF7182

DSCF7186

DSCF7192

DSCF7198

Schönen Schmuck hatten die damals schon 🙂 – They had really nice jewellery back then 🙂

DSCF7208

DSCF7210

DSCF7213

DSCF7215

DSCF7216

DSCF7217

DSCF7222

DSCF7238

DSCF7240

Würde ich glatt kaufen 🙂 – I’d buy that in an instant 🙂

DSCF7250

DSCF7254

DSCF7262

DSCF7267

DSCF7275

DSCF7277

DSCF7280

DSCF7284

DSCF7293

Das perfekte Beauty-Zimmer 😉 – The perfect beauty room 😉

DSCF7295

DSCF7304

DSCF7308

DSCF7310

DSCF7318

DSCF7319

DSCF7321

DSCF7322

Na, wer hat’s geschafft und sich durch alle Bilder gewurschtelt? 😉 Wart ihr denn schon mal in Trient? Wenn ja, wie hat’s euch gefallen und was habt ihr euch angesehen?

Now, who made it through all the pics? 😉 Have you ever been to Trento? If so, how did you like it and what did you see?

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

Urlaub in Südtirol // 1. Wanderung

Hi!

Weiter geht’s mit ein paar Eindrücken von unserer ersten Wanderung. Der Wanderweg hat direkt oberhalb des Hotels angefangen, allerdings haben wir dann eins der schlecht bis gar nicht aufgestellten Schilder übersehen und sind direkt über eine ziemlich steile Geröllpiste nach oben gelaufen. Oben hatten wir einen tollen Ausblick auf die umgebenden Gipfel und Trient, was jedoch bei meiner Höhenangst auch ein bisschen schwindelerregend war 🙂

Now on to some impressions from our first hike. The trail started right above the hotel, but we overlooked one of the badly placed signs and went up the quite steep and rocky path. From the peak we had a great view of the surrounding summits and Trento, which caused some vertigo given the fact that I’m quite afraid of heights 🙂

Auf dem Runterweg haben wir dann tatsächlich noch intakte Schilder gefunden und sind auf einem schöneren Wanderweg abgestiegen, der in Serpentinen den Berg hinabführte.

Going back down we saw some intacts signs and found the actual trail, which led down the moutain in serpentines.

Doch genug der Worte, hier sind nun ein paar Bildchen zum Kucken:

But enough of the babbling, here are some pictures for you:

Unser Urlaub in Südtirol

Hi!

Vom 15.06. bis zum 20.06. haben mein Freund und ich einen kleinen Wander- und Wellness-Urlaub in den Dolomiten gemacht. Gebucht hatten wir das Ganze relativ spontan, Ende Mai, und schon knapp 2 Wochen später ging es dann nach Vason, nahe Trient. Von dem Ort hatten wir noch nie vorher was gehört, aber das Hotel hatte gute Bewertungen und da es auf knapp 1600 m ü. M. liegt, schien es uns der ideale Ausgangsort für schöne Wanderungen. Die Wellnesslandschaft im Keller war natürlich auch kein unwichtiger Punkt 😉

From June 15 to 20 my darling and me spent a hiking and wellness holiday in the Dolomite Alps. The booking was rather spontaneous, towards the end of May, and only 2 weeks later we were on our way to Vason, close to Trento. We’ve never heard of this place before, but the hotel had good ratings and as it is 1,600 m a.s.l. we thought it would be a good starting point for our hikes. Of course the wellness area in the basement was an important point as well 😉

Heute zeig ich euch erst mal ein bisschen was zum Hotel, bevor es dann mit den einzelnen Wanderungen bzw. dem Ausflug nach Trient weitergeht.

Today I’ll tell you a little bit about the hotel first before showing you pictures of the hikes etc. next week.

Das hier war also unser schickes Zimmer:

So this was our nice comfy room:

2014-06-15 16.51.55

2014-06-15 16.52.03

Super großer Balkon, der in L-Form unser Zimmer umschloss

Super großer Balkon, der in L-Form unser Zimmer umschloss – Real huge L-shaped balcony

Aussicht vom Balkon. Traumhaft, oder?

Aussicht vom Balkon. Traumhaft, oder? – The view from our balcony. Beautiful, isn’t it?

Das Zimmer war echt schön geräumig und gemütlich, nur die Matratzen waren wohl schon etwas älter und damit eher durchgelegen, aber wir haben’s überlebt 😉

The room was quite spacious and comfy, only the mattresses were a little worn, but we survived it 😉

Im Hotel selber hat’s uns echt gut gefallen: Sehr nettes Personal, morgens gab’s immer ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, auch mit viel Obst und so. Für die Wanderungen haben wir ein Lunchpaket mit leider eher trockenen selbstgebackenen Brötchen bekommen und abends gab’s dann ein Antipasti-Buffet, Vor- und Hauptspeise und ein Nachtischbuffet (da hieß es allerdings schnell sein, weil die tollsten Sachen manchmal sonst schon weg waren). Zum Abschied hat uns der Maître Vezio dann am letzten Abend noch live eine Crêpe Suzette zubereitet ❤ Im Keller waren der vorher erwähnte Wellness-Bereich (2 Saunen, 2 Dampfbäder, Räume für Beauty-Anwendungen wie z.B. unsere Inklusiv-Massage, Pool) und ein kleiner Fitnessraum, sowie ein Spielzimmer mit Kicker etc. untergebracht.

The hotel itself was great: The staff was real friendly, in the mornings there was a big and balanced buffet, with lots of fruit and stuff. For our hikes we got packed lunches (unfortunately the white bread was rather dry for my taste) and in the evenings there was antipasti buffet, first and second course and a dessert buffet (you had to be fast for this one, because sometimes the best things were gone by the time we had finished our meals). On our last evening the Maître Vezio prepared some Crêpe Suzette live for us ❤ In the basement there are the wellness area (2 saunas, 2 steam baths, rooms for the beauty treatments, like for example the massage that was included in our booking, and a pool) and a small fitness room, as well as a gaming room with a foosball table.

Alles in allem kann ich das Hotel bzw. die Gegend auf jeden Fall empfehlen, man muss sich halt bewusst sein, dass man auf die Höhe nur über viele, viele, viele… viele Serpentinen kommt und wenn man erst mal oben ist, müsste man mit dem Auto weiter fahren, um von dort aus dann weitere Wanderungen unternehmen zu können (außer man ist mit 3, 4 Routen zufrieden).

I can definitely recommend the hotel/ the region, but of course you have to realize that to get up to such a height, you have to go up many, many, many … many serpentines and if you want to do more than 3 – 4 hikes you’d have to drive somewhere near to find new starting points and trails.

Bald gibt’s die Bilder zur ersten Wanderung, die wir gleich am Montag unternommen hatten.

In the next few days I’m going to show you some pictures of our first hike on Monday.

Wie sieht’s bei euch eigentlich aus? Welcher Urlaubstyp seid ihr? Ich bin da ja eher vielseitig, wobei ich natürlich Strandurlaube bevorzuge, die sind so schön unangestrengt 😀

What about you? What kind of holiday do you prefer? I like all of them, although I must admit that I like just lying on the beach the most, as it’s so relaxed 😀

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie