EOTD // Mädchenhaft mit Moonshine-Lidschatten

Moonshine Mineral Makeup

Hi!

Das folgende AMU ist auf Grund einer Nachfrage der lieben Metro2222 auf instagram entstanden – dort hatte ich ein Video mit Swatches der Moonshine-Lidschatten gezeigt und sie wollte wissen, ob die Pigmentierung am Auge selbst denn auch so gut sei.

Moonshine Mineral Makeup

Die Frage muss ich mit einem „Kommt darauf an“ beantworten. Klar kann man beim Swatchen mit dem Finger ganz anders Farbe aufnehmen als mit einem Pinsel und auf dem Handrücken kann ich die auch viel schöner „abwischen“ als am Auge (allein schon wegen des Fallouts, den ich am Auge ja vermeiden möchte). Trotzdem würde ich sagen, dass die Farben am Auge auf jeden Fall auch toll intensiv rauskommen. Mein Hauptproblem lag eher darin, ein Foto zu machen, das die Wirklichkeit gut abbildet. Im Spiegel sahen die Farben nämlich unterschiedlich und recht kräftig aus, auf dem Foto war erst gar kein Unterschied zu erkennen und die Farben wirken viel heller. Vielleicht hat ja jemand Tipps, wie sich so was vermeiden lässt?

Moonshine Mineral Makeup

Moonshine Mineral Makeup

Moonshine Mineral Makeup

Als Base habe ich wieder meine Prime and Fine Eyeshadow Base von Catrice verwendet. Darauf kamen dann (von innen nach außen) Lichtrose, Eos, Saturn und Fische von Moonshine Mineral Makeup. Ich  mag solche AMUs in Rot-/ Lila-Tönen sehr gern, weil sie super zu blauen Augen passen. Trotzdem wird’s bald noch ein AMU mit meinen grünlichen Moonshine-Lidschatten geben, weil die einfach auch so schön sind 🙂

Swatches all meiner Moonshine-Lidschatten könnt ihr euch übrigens hier ansehen 🙂

Wenn ihr auch Posts mit AMUs oder Swatches zu den Lidschatten von Michelle habt, dürft ihr gerne den Link in den Kommentaren dalassen, ich ergänze die Liste dann gerne 🙂

Liebe Grüße

Nathalie

 

DIY // Shaker Dashboards mit dem Photo Sleeve Fuse Tool

Hi 🙂

Heute möchte ich euch ein kleines DIY mit dem Photo Sleeve Fuse Tool von We R Memory Keepers zeigen. Die Shaker Dashboards habe ich auf instagram gefunden, als ich nach Ideen für meinen Planer gesucht habe. Und weil ich Glitzer und hübsche Bilder toll finde, habe ich mir bald darauf das Fuse Tool bestellt, um beides auch sicher hinter Folie zu bringen 🙂

DSC_0171

Die Vorgehensweise ist denkbar einfach: Man nehme Prospekthüllen, schiebe einen langen Streifen horizontal nach unten durch (meiner ist doppelt gelegtes Washi-Tape) und dann ziehe man mit Hilfe des Lineals eine gerade Linie mit dem Fuse Tool, um den Streifen zu versiegeln.

Jetzt kommt das eigentliche Motiv in die Hülle – meins ist 13 cm breit, weil ich einen Din A 5 Planer habe. Dazu noch diverse schüttelbare Deko-Elemente (ich habe meine ausgestanzt, aber im Bastelbedarf gibt es da unzählige andere Möglichkeiten), wieder versiegeln, den überstehenden Rest abschneiden und TADA! Fertig ist ein super-süßes Planer-Accessoire 🙂

DSC_0167

DSC_0168

DSC_0169

Und so sieht’s dann aus, wenn man den äußeren Streifen locht und das Ganze einheftet 🙂

DSC_0172

DSC_0162

DSC_0163

DSC_0175

DSC_0166

Je schwerer übrigens die Schüttel-Elemente sind, desto besser. Durch die statische Aufladung der Hüllen ist es sonst relativ mühsam, die Streuteile innerhalb der Hülle zu bewegen bzw. sie verfangen sich ineinander, was ja nicht der Sinn der Sache ist.

Wie gefällt euch diese DIY-Idee? Möchtet ihr mehr zu dem Thema sehen?

Liebe Grüße

Nathalie

Lackäffchen // Pretty in Pink

DSC_0602

Hi 🙂

Wenn der Frühling meint, er könne sich eine Pause genehmigen, dann hat er sich aber geschnitten 😀 Ich hole ihn mit aller Lackier-Gewalt zurück 😉 Meine partners in crime waren dabei 282 Coral Pink von Kiko und Call Me Princess von Catrice (Beiträge von mir zu diesem Lack findet ihr hier, hier und hier).

Und ihr werdet lachen, aber den Namen des Kiko-Lackes habe ich gerade erst rausgefunden (warum steht der auch nicht auf dem Fläschchen?!). Und er passt haargenau! Denn während er im Kunstlicht wirklich nach hübschestem Barbie-Pink aussieht, wirkt er im Sonnenlicht tatsächlich eher korallig ❤ Eine wundervoll Kombi, um den Sommer herbeizurufen, wie ich finde 🙂

Nagellack8

Mit Blitz

Nagellack7

Tageslichtlampe

Coral Pink lässt sich auch sehr angenehm lackieren: Zwei Schichten decken gut und trocknen auch schön schnell. Call Me Princess ist auch gut zu lackieren, nur ist der Pinsel (vielleicht auch bedingt durch die leichte Sandstruktur) recht ausladend, so dass man halt ein bisschen aufpassen muss an den Rändern.

Im Sonnenlicht

Im Sonnenlicht

Na, wie gefallen euch die beiden Schätzchen?

 

Liebe Grüße

Nathalie

EOTD // Romantische Weihnachten

Hi 🙂

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen ersten Weihnachtsfeiertag. Was gab es denn gestern bei euch schönes? Von meinem Schatz habe ich den Einen Ring bekommen, den ich mir schon so lange gewünscht habe und von den Schwiegereltern in Spe ein Duschtuch mit Duschgel 🙂

Aber eigentlich wollte ich hier gar nicht lange über Geschenke reden, sondern euch zeigen, was ich am Heiligen Abend auf den Augen getragen habe 😉 Gestern Nachmittag habe ich nämlich spontan meine AMU-Pläne über Bord geworfen und mit Hilfe der Vintage Romance Palette von Sleek ein eher farbenfrohes AMU gezaubert 😉

DSC_0834

DSC_0833

DSC_0827

DSC_0820

Etwas unscharf, aber es glitzert so schön 🙂

Verwendet habe ich folgende Produkte:

  • Sleek Au Naturel Palette: Cappuccino, Regal und Noir für die Lidfalte bzw. zum Definieren des äußeren V
  • Sleek Vintage Romance Palette: Court in Cannes (über goldener Base, ebenfalls Sleek), Marry in Montecarlo und Honeymoon in Hollywood

 

DSC_0054a

DSCF5434a

 

Für falsche Wimpern war dann irgendwie keine Zeit mehr, aber es muss ja auch nicht immer das komplette Programm sein 😉

 

Was habt ihr denn am Weihnachtsabend für AMUs ausgeführt?

 

Liebe Grüße

Nathalie

EOTD // Dragonfruit by Kryolan

2014_05_GlossyboxHi!

Vor einiger Zeit habe ich euch meine Glossybox Mai gezeigt und mein Lieblingsstück daraus, den Lidschatten mit dem sehr passenden Namen „Dragofruit“ der Marke Kryolan.

Inzwischen habe ich ihn auch ausprobiert und auch wenn er auf dem Auge nicht so toll knallt wie im Swatch (ich probier’s nächstes Mal mit einer farbigen Base, das hilft vielleicht), finde ich ihn doch immer noch prima. Hier seht ihr, wie sich der Lidschatten auf dem Auge macht:

DSC_1341

DSC_1344

DSC_1345

DSC_1342

Da die Fotos schon ein Weilchen auf der Festplatte schlummerten, kann ich euch leider nicht mehr sagen, was ich außer Dragonfruit noch verwendet habe, aber ich meine, ich habe den Lidschatten nur mit einem hautfarbenen Ton nach außen verblendet und am unteren Wimpernkranz den rötlichen Ton aus der Storm Palette aufgetragen.

Ich finde, die Farbe passt super zu blauen Augen und macht auch alleine was her, wobei ich den Lidschatten demnächst auch mal kombiniert ausprobieren werde.

Wie gefällt euch Radiant Orchid ganz allgemein? Und sollte diese Farbe eurer Meinung nach auf die Augen?

Liebe Grüße

Nathalie

Look Outlook: Frühling 2014 by Magi

Look-Outlook-Spring-2014-Beauty-Forecast-Fruehling-Makeup-642x321

Hi!

Magi von magi-mania.de hat wieder zum Look Outlook eingeladen, genauer gesagt dazu, die Beauty Frühlings-Trends 2014 zu interpretieren.

Dabei kann man sich für eine der folgenden drei Optionen entscheiden:

  1. „Visual in der Glaskugel“
  2. „Wunschbrunnen“ und
  3. Klassiker

Genaueres findet ihr hier. Ich habe mich für Option 1, das Visual in der Glaskugel entschieden und zeige euch heute, was meiner Meinung nach Trend für den Frühling 2014 wird. Natürlich bin ich dabei nicht vollkommen beeinflusst von aktuellen LEs/ Visuals, es sei mir also verziehen, dass ich keine absolut „neue“ Idee aus dem Ärmel zaubern kann 😉

Ich denke, dass diesen Frühling besonders pastellige und zarte Farben angesagt sein werden, durchaus auch für Mascara, Blush oder die Nägel.

Die von mir kreierte „Kampagne“ trägt den Namen DAFFODILS & CROCUSES, weil dies für mich einfach typische Frühlingsboten sind, konzentriert sich jedoch nicht nur auf pastellige Lila- und Gelb-Töne, sondern auch auf andere frühlingshafte Farben, wie Mint oder helles Rosa. Trotzdem sind die Looks nicht verspielt oder schnörkelig, sondern geradlinig und clean (sorry, mir ist kein vernünftiges deutsches Wort dafür eingefallen 🙂 ).

Geschminkt habe ich dafür die zwei Beispiellooks, die ihr unten sehen könnt und dazu kommt noch ein Nailart.

Ich hoffe, euch gefällt mein Display 🙂 Genaueres zu den Looks und detaillierte Bilder gibt es in den nächsten

 Tage. Schaut auch unbedingt bei Magi vorbei, um die Looks der anderen zu sehen.

Vollbildaufzeichnung 26.02.2014 203354.bmp

DSC_0033

DSC_0041

DSC_0056

Was sind denn eurer Meinung nach die Trends für den Frühling 2014 bzw. was sollte Trend werden?

Liebe Grüße

Nathalie

Lackäffchen – Amour Fresh

Hi!

Ohne viele Worte wollte ich euch heute noch schnell das liebliche Nailart zeigen, dass morgen am Jour d’Amour meine Nägel zieren wird.

Nägel2

Verwendet habe ich dafür einmal von Catrice Another Pink Panther (aus der Creme Fresh LE) und für die Herzen ebenfalls von Catrice Pinkroque (aus der Arts Collection LE).

Zu den Lacken aus der aktuellen LE werde ich demnächst nochmal einen ausführlicheren Post schreiben. Solange wünsche ich euch einen wunderschönen Valentinstag morgen und für alle, die diesen Tag boykottieren/ ignorieren, einfach einen wunderschönen Freitag 🙂

Liebe Grüße ❤

Nathalie

Lackäffchen – Catrice Crushed Crystals oder Nennt mich Prinzessin!

DSC_0228

Hi!

Wie die meisten von euch schon am Titel erraten haben werden, geht es heute nochmal im Detail um einen der neuen Crushed Crystals Nagellacke von Catrice, nämlich „06 Call Me Princess„, den ich in meinem Haul schon kurz gezeigt hatte.

As most of you have guessed from the title, I’m showing you one of the new Crushed Crystal nailpolishes by Catrice in some more detail today, „06 Call Me Princess„, which I have already shown you in my haul.

Nägel7

Bei Call Me Princess handelt es sich um einen Nagellack mit Sandfinish, den man eher als Topper benutzen sollte, weil er auch mit 2 Schichten doch recht sheer ist, vor allem wenn man wie ich Gelnägel und somit gut sichtbares Nagelweiß hat. Das Sandfinish finde ich keinesfalls störend, da die Oberfläche zwar rauer ist als ein „normaler“ Nagellack, aber man bleibt weder an Haaren noch an Stoffen hängen (gut, an Seide würde ich damit trotzdem nicht reiben, aber ich hab ja eh nix aus Seide 😉 ).

This is a nailpolish with sand finish, which you should rather use as a topper, as it is quite sheer even with two coats on, especially if you have gel nails like me and a rather visible white part. I don’t find the sand finish disturbing at all, even if it’s a little bit rougher than „normal“ polish. It’s no problem to go through your hair or touch fabric (still I wouldn’t rub it against silk, but I don’t own any silk clothes anyway 😉 ).

Das Lackieren an sich ist ok, allerdings spreizt sich zumindest bei mir durch die doch ein bisschen! zähere Konsistenz des Lacks der Pinsel vorne so unglücklich, dass ein sauberer Auftrag schwer wird.

Applying the nailpolish is ok, but as the brush fans out due to the rather thick consistency, it makes proper application a little bit harder, at least for me.

Nägel5

Die Farbe des Toppers ist im Fläschchen schon erahnbar: Ein kräftiges, helles Pink mit goldenen Partikeln. Auf dem Nagel kommt der Lack je nach Untergrund ganz verschieden raus, und man sieht, dass die goldenen Partikel auch leicht grünlich erscheinen. Das Pink geht je nach Lichteinfall auch mal eher ins Peach oder Orange. Am liebsten trage ich den Lack über Catrice Flapper Style, der dem Pink etwas von seiner Schrillheit nimmt und ihn so auch im Alltag tragbar macht. Wenn ihr den Lack noch auf anderen Untergründen sehen wollt, dann kuckt doch einfach auf meinem Haul-Post vorbei 😉
Zum Tipwear kann ich leider nur berichten, dass ich schon nach knapp 24 Stunden an 4 Nägeln deutlichen Tipwear hatte, was natürlich mit daran liegt, dass man über Sandlack keinen schützenden Topcoat lackieren kann, ohne die Optik zu zerstören.

The colour of the topper can be seen in the bottle already: A loud, light pink with gold particles. On the nail the polish looks different depending on the polish you wear beneath and you can see that the gold particles are actually also a little greenish. The pink can look more peachy or orange, also depending on the lightening. I prefer to wear Call Me Princess over Catrice’s Flapper Style, as it softens down the pink a little and makes it more wearable. If you want to see the polish on different other polishes, check out my haul post 😉
Regarding tip wear I can only tell you that I already had some on 4 nails not 24 hours after applying it, which is of course due to the fact that you can’t apply a top coat without ruining the finish.

3 Schichten

3 Schichten

Wie gefällt euch der Lack? Habt ihr ihn euch vielleicht auch schon geholt oder einen der anderen Crushed Crystal Lacke? Ich spechte ja immer noch so ein bisschen nach Stardust 😉

How do you like this nailpolish? Do you already own it or did you get some of the other Crushed Crystal polishes? I’ve still got my eye on Stardust 😉

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

AMU – Sunset

Hallo!

Als ich gestern von der Arbeit nach Hause gefahren bin, habe ich einen spektakulär schönen Sonnenuntergang gesehen. Die Sonne sah aus wie geschmolzenes Gold und man konnte gar nicht direkt hinsehen, aber das musste man auch gar nicht, weil die Wolken sich durch das Sonnenlicht ganz herrlich rosa, fliederfarben und hellblau verfärbt hatten. Einfach atemberaubend!

When I drove home from work yesterday, I saw a spectacularly beautiful sunset. The sun looked like molten gold and it was impossible to look straight at it, but that wasn’t even necessary, as the rays of the sinking sun had transformed the clouds into pink, violett and light blue puffs. Simply breathtaking!

Und weil mich der Anblick so beeindruckt hat, wollte ich versuchen, ihn in einem AMU umzusetzen.

And because I was so impressed by this sight, I decided to try and create a matching EMU.

Benutzt habe ich dafür die markierten Farben (alle in der 120er MANLY Palette von Lenka), nur zum Verblenden habe ich einen hellen Beige-Ton aus meiner 96er-Palette von ZOEVA genommen.
In einer ersten Version habe ich für den Eyeliner einen goldenen Kajal von p2 genommen, da dieser jedoch nicht dieses intensive Leuchten der Sonne darstellen konnte, habe ich mich für eine etwas drastischere Variante entschieden und den neon-orangenen Lidschatten aus der Lenka-Palette verwendet.

I used the colours marked in the picture (they are all from the 120 colours MANLY palette by Lenka), and only used a light beige colour from the 96 colours palette by ZOEVA.
In a first version I used a gold kajal by p2 to line the eye, but as it didn’t sufficiently bring out the sun’s glow, I decided to go for something more dramatic and used the neon-orange eyeshadow from the Lenka palette.

Sunset3 Sunset4

Sunset1 Sunset2

Wie findet ihr die AMUs? Habt ihr vielleicht auch schon mal versucht, Naturphänomene in Form eines AMUs umzusetzen?

How do you like the EMUs? Have you ever tried to create an EMU matching a natural phenomenon as well?

Tutorial – Sleek Candy Palette

Hi!

Weil dieser Sonntag wieder besonders trüb und grau ist, dachte ich mir, ich nehm mal meine CANDY Palette von Sleek raus und zaubere mir was Frühlingshaftes in Pastell auf die Lider 🙂

As this Sunday is especially gloomy and grey again, I thought I’d just take out my CANDY palette by Sleek and put some springy pastels on my lid 🙂

Und Pastell ist genau das richtige Stichwort, denn obwohl die Farben in ihren Pfännchen schon mal ganz knallig daherkommen, sind sie auf dem Lid dann eher weniger eindrucksvoll. Das Rosa z.B. habe ich ziemlich geschichtet und trotzdem kommt es auf den Bildern (und auch live) kaum raus. Vielleicht hätte ich alle Farben feucht auftragen müssen, denn der türkisene Lidstrich ist ja recht poppig.

And pastels is the right word, denn even though the colours look quite poppy in their pans, they didn’t really impress me on the lids. The pink, e.g., I had to apply several coats of and still it just didn’t quite pop. Perhaps I should have applied all of the colours wet, as it worked quite well for the turquoise eyeliner.

Noch möchte ich mir kein Urteil über die Palette bilden, aber ich kann ganz klar erkennen, dass ich immer mehr zu schimmernden Farben tendiere.

I don’t want to pass any judgement on the palette just yet, but I can clearly see now that I tend to like shimmery colours better.

Hier also mein erstes AMU mit der Sleek Candy Palette:

So here is my first EMU using the Sleek Candy palette:

DSC_0664

Wer von euch hat denn die Sleek Candy Palette auch? Was haltet ihr von der Palette und würdet ihr so ein AMU auch jetzt im Herbst/ Winter tragen?

Who of you owns the Sleek Candy palette? What do you think of it and would you wear such an EMU even now during the fall/ winter season?

Das hier seh‘ ich übrigens häufig, wenn ich mich schminke, weil ich das meist im Schlafzimmer tue, wo Pumba unbedingt hineinmöchte 😉

BTW, this is what I see quiete often when doing my make-up, as I mostly do that in the bedroom, where Pumba wants to go so desperately 😉

DSC_0732