Download Freebie // Oster Kawaii

Kawaii Planer Clips

Hi 🙂

Auch wenn ich kein Typ für saisonale Deko bin (das hat schon in der Puppenstube nicht geklappt, da hab ich die Ostereier auch nur vom Tisch geräumt, wenn ich den Weihnachtsbaum in die Stube platziert habe :D), möchte ich doch meinen Planer ganz unkompliziert auf Ostern umstellen. Und was wäre da besser geeignet als diese süßen Kawaiis, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte?

Natürlich könnt ihr die Vorlagen auch anders verwenden – z.B. als Sticker. Ich zeige euch hier, wie ich damit ganz einfach süße Planer Clips gebastelt habe.

  1. Motiv aussuchen und drucken – achtet ein bisschen darauf, wie groß euer Motiv am Ende sein soll. Weil ich nicht wollte, dass die Clips ewig weit über den Planer hinausstehen, habe ich mich auf eine Höhe von 4 cm beschränkt.
  2. Motiv(e) ausschneiden.Kawaii Planer Clips
  3. Motiv(e) laminieren und wieder ausschneiden.Kawaii Planer Clips
    Kawaii Planer Clips
  4. Doppelseitiges Klebeband auf eine Seite des Motivs geben – natürlich darf hier nichts überstehen.DSC_0397
  5. Passende Büroklammern raussuchen und das obere Ende mit Heißkleber einstreichen. Dann schnell sein: Klammer auf die Motivseite mit dem doppelseitigen Klebeband drücken und die andere Motivseite zügig und möglichst exakt auflegen.

Kawaii Planer Clips

Und schon habt ihr supersüße Lesezeichen/ Planer Clips!

Kawaii Planer Clips

Kawaii Planer Clips

Und hier gibt’s das PDF mit meinen kleinen Kawaiis 🙂 Ihr dürft sie gerne verwenden, nur nicht als eure ausgeben oder weiterverkaufen.

Könnt ihr euch auch für solche Accessoires begeistern oder haltet ihr eure Planer/ Bücher, etc. lieber frei von Schnickschnack?

Liebe Grüße

Nathalie

Kulinarische Köstlichkeiten// Osterbrunch

Hi!

Etwas verspätet, aber doch passend (da man ja nicht nur zu Ostern brunchen kann 😉 ) zeige ich euch heute, was es bei uns am Sonntag Feines gab und wie ihr es selbst zubereiten könnt, falls es euch denn gefällt.

Nachdem ich meine Schwester und ihren Freund zum österlichen Brunch eingeladen hatte war klar, dass ich mich in der Küche endlich mal wieder so richtig austoben konnte. Für zwei kocht man ja dann doch nicht immer sooo aufwendig 😉

Die Pancakes wollte meine Schwester bringen, also brauchte ich noch ein paar herzhafte Speisen. Weil mir die Wraps von Miss Xtravaganz so gut geschmeckt hatten und sie so einfach zuzubereiten sind, kamen sie auch dieses Mal auf die Liste. Auf Chefkoch.de habe ich dann noch ein Rezept für Lauch-Schinken-Muffins gefunden und auch eins für die Oster-Kitty (ich habe nämlich keine Lamm-Form 🙂 ). Da der Brunch natürlich auch eine gesunde Komponente beinhalten sollte, habe ich außerdem noch einen schönen Obstsalat zubereitet.
Dazu dann noch ein paar Semmel vom Bäcker, süße Aufstriche (Marmelade, Honig und Nutella) und herzhafte Beläge (Salami, Putenbrustaufschnitt, Käseaufschnitt, Camembert und Lachs), eine „Müsli-Bar“, O-Saft und verschiedene Tees bzw. Kaffee und der viel zu üppige Brunch war fertig 🙂

Hier sind die 3 Rezepte zum Nachmachen (vergesst nicht, bei Miss von Xtravaganz und auf Chefkoch.de vorbeizuschauen, wo ihr die Originalrezepte findet):

Vollbildaufzeichnung 22.04.2014 185325.bmp Vollbildaufzeichnung 22.04.2014 185354.bmp Vollbildaufzeichnung 22.04.2014 185407.bmp

Ich hätte wohl ca. 15 Muffins aus dem Teig herausbekommen, wenn ich den Rest nicht einfach in der Pfanne angebraten hätte 😉

Das Tolle ist, dass man abends und sogar am nächsten Tag noch von den eventuell vorhandenen Resten zehren kann. Zwar schmeckt alles nämlich echt prima, nur ist die Aufnahmemenge des menschlichen Magens dann doch oft begrenzter als man denkt 😀

Hier seht ihr unsere Schlemmerlandschaft:

Vollbildaufzeichnung 22.04.2014 181426.bmp

Was gab’s denn bei euch an Ostern zu essen? Und was haltet ihr vom Brunchen?

Liebe Grüße

Nathalie