Lackäffchen // Lacke in Farbe… und Bunt! – Mint

DSC_0641

Hi 🙂

Nachdem Lena passend zum zögerlichen Frühling Mint als aktuelle Farbe für Lacke in Farbe… und Bunt! ausgerufen hat, mache ich doch nur allzu gerne mit 🙂

Und so dürfen heute 526 Mint von KIKO und als Special Guest C03 Holo In One von Catrice auf die Fingerchen 😉

DSC_0644

Mint gefällt mir beim Autrag nicht zu 100 %, irgendwie ist er mir zu dickflüssig, wobei er wohl objektiv betrachtet tatsächlich flüssig ist. Ist weiß auch nicht, wie ich’s beschreiben soll, aber Holo In One ließ sich z.B. viel ebenmäßiger und leichter auftragen. Für beide Lacke habe ich meine essence Nail Art Express Dry Drops verwendet, wobei der KIKO-Lack das wohl nötiger hatte als der von Catrice. Das Ganze habe ich wie immer mit meinem Super Gloss Topcoat von Lacura „versiegelt“ und erfreue mich jetzt der schönen Farben ❤

 DSC_0654

Wie gefällt euch denn  die Farbkombi? Nächste Woche ist ganz unfrühlingshaft Schwarz dran, mal sehen, was mir dazu einfällt 😉

Liebe Grüße und schöne Ostern!

Nathalie

Lackäffchen // Lacke in Farbe… und bunt! – Mittelgrün

DSC_0571

Hi 🙂

Nachdem ich letzte Woche auf Grund der „Farb“wahl beige aussetzen musste, kann ich diese Woche glücklich bei mittelgrün mitmischen 😉 Wovon ich überhaupt spreche? Von „Lacke in Farbe… und bunt!“, Lenas toller Nagellack-Aktion, durch die jede Woche ein anderes Schätzchen in einer bestimmten Farbe von allen Teilnehmerinnen präsentiert wird. Ich find’s gleich doppelt toll, denn a, lackiert man so öfter mal verschiedene Lacke und b, findet man auch immer wieder tolle neue Lacke bei den anderen. Also schaut unbedingt bei Lenas Sofa vorbei!

Der Lack, den ich euch also heute zeigen darf (Manhattan Quick & Dry, 85), ist locker 10 Jahre alt. Ja, wirklich, ich glaube tatsächlich, dass ich ihn schon so dermaßen lang besitze und schon sieht man, dass die Haltbarkeit eines Lacks oft gar nicht so begrenzt ist, wie man meint. Denn nachdem ich ihn ein bisschen geschüttelt habe, ließ er sich anstandslos in zwei Schichten deckend lackieren. Einzig die Streifenbildung kann ich bemängeln, allerdings passiert das ja bei vielen metallischen Lacken.

Außerdem zeigt sich schon sehr schnell tip wear, aber einem Silberrücken unter den Lackäffchen seh‘ ich das nach 😉 Vor allem, wenn er so hübsch grün-blau duochrom schimmert und je nach Lichteinfall ein ganz anderes Grün zum Vorschein kommt.

Und jetzt gibt’s was aufs fürs Auge:

20150222_142749

20150222_142802

20150222_142832

DSC_0568

DSC_0569

DSC_0570

DSC_0573

DSC_0574

Wie gefällt euch der Lack? Besitzt ihr auch einen grünen Liebling?

Liebe Grüße

Nathalie

Sammlung // Nagellacke

Hi!

Heute gibt’s mal wieder ein kleines Update zu meiner Nagellack-Sammlung, die seit dem letzten Post wieder ordentlich gewachsen ist 🙂

Today I want to give you a little update on my nailpolish collection, which has grown quite a bit since my last post 🙂

Nagellack3

DSC_0473

DSC_0472

DSC_0471

DSC_0470

DSC_0469

DSC_0468

DSC_0467

Dank der Nagel-Fächer von lirisbeautywelt kann ich all meine Lacke auch schön ordentlich „archivieren“, auch wenn ich inzwischen festgestellt habe, dass mein System so seine Schwächen hat (lackieren und zwei Monate später versuchen herauszufinden, welcher Lack das denn war ist nicht besonders einfach, wenn man plötzlich merkt, dass man 2, 3 sehr ähnliche Lacke besitzt 😀 ).

Thanks to lirisbeautywelt and the tip displays I order at her shop I can „file“ my lacquers in an orderly fashion, even if I found out that my system does have some flaws (it’s not really easy to find out what polish you used if you don’t write the name on the tip for 2 months and then find that you have 2 or 3 polishes that look almost the same :D).

Um ein bisschen System reinzubringen habe ich meine Lacke in Rot- und Grün-/Blau-Töne unterteilt und jeweils auf zwei verschiedene Ringe gefädelt. Dabei ist es überhaupt gar nicht so einfach, die Lacke tatsächlich z.B. von dunkel zu hell zu sortieren, weil die Töne – vor allem im Kunstlicht – gar nicht immer so klar zuzuordnen sind. Von den duochromen Lacken möchte ich gar nicht erst anfangen! 🙂

In order to introduce some kind of system I divided my polishes into reds and greens/ blues and put the tips on two different rings. And it’s really not that easy to order the polishes for example from dark to light – especially if you use artificial light. And the duochromes make it even harder!

Trotzdem haben mir die Fächer super beim Einsortieren meines Nagellack-Regals geholfen, auch wenn sie es nicht größer machen konnten 😉 So mussten dann eben Lacke, die ich vielleicht verschenken werde oder eben Topcoats etc. weiter in der Schublade bleiben.

Still the tip displays helped me a lot when I put all my polishes into the nailpolish rack, even if they weren’t able to make it larger 😉 This means that some polishes (topcoats, the ones I’ll probably give away, etc.) still have to stay in a drawer.

Hier ist das Prachtstück (die Plexiglas-Scheiben sind auf dem Bild noch nicht drin, waren mir aber sehr wichtig, weil ich ja nicht ständig alle Fläschchen vom Staub befreien müssen will):

And that’s it (the Plexiglass panes are not in the rack yet, but I wanted some because I certainly am not one to dust 100 little bottles each week) :

DSC_0517a

Wie sortiert ihr eigentlich eure Lacke? Oder befinden die sich sowieso kunterbunt in einer Box?

How do you sort your polishes? Or are they all just in one big box anyway?

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

DIY Schmuck // Galaxy Jewellery

Hi!

Den Brückentag nach Vatertag habe ich höchst effektiv genutzt: Zum Basteln von DIY Schmuck! 🙂

Auch wenn mir die Galaxy Nails noch nie so wirklich geglückt sind, wollte ich das Design unbedingt mal auf den Cabochons ausprobieren, weil ich es total hübsch finde. Und was soll ich sagen? Dieses Mal hat es echt super geklappt! 🙂

Aber seht selbst, was dabei heraus kam:

DSC_0182

DSC_0183

DSC_0184

DSC_0194

Welche Lacke ihr verwenden wollt bleibt natürlich ganz euch überlassen, ihr müsst bei den Cabochons nur daran denken, alles in der umgekehrten Reihenfolge zu machen (also erst die Sterne, dann die Farben und zuletzt der schwarze Hintergrund). Zum Tupfen habe ich wieder klein geschnittene Make-Up-Schwämmchen verwendet. Die ergeben nämlich ein deutlich feineres Muster als Topfschwämme und außerdem liegen sie sonst eh nur rum 😉

Wie gefällt euch das Galaxy Design bei Schmuck? Oder tragt ihr das lieber auf den Nägeln? Kommentiert gerne eure Beiträge zu Galaxy Looks 🙂

Liebe Grüße

Nathalie

TAG – Lieblingsnagellacke

Hi!

Schon vor einiger Zeit hat mich Cat von Catastropenguin getaggt, meine Lieblingsnagellacke zu präsentieren.Vielen Dank nochmal an dieser Stelle, Cat 🙂

Das hier sind die Regeln:

  1. Stelle mindestens 5 aber maximal 12 Nagellacke auf deinem Blog vor.
  2. Mit Foto natürlich. Wenn du jetzt gerade erst angefangen hast Nagellacke zu sammeln und hast erst zwei, nimm diese 🙂
  3. Tagge soviele Blogger wie du magst, aber mindestens 3.

Ich tagge Talasia, Sally, Smoke and Diamonds und Valerie.

Damals dachte ich auch noch, dass das ganz problemlos machbar ist, auch wenn Cat schon geschrieben hatte, dass es ihr schwer gefallen war, aus ihren derzeit 102 Lacken ihre liebsten 12 rauszusuchen. Da ich nur ca. 60 habe, dachte ich, es könne so schwer schon nicht sein. Tja, da habe ich mich geirrt. Ich habe ewig gebraucht, um mich jetzt auf die folgenden 8 Nagellacke zu einigen.

Die folgende Aufstellung soll kein Ranking darstellen, ich hab die Lacke einfach mal ein bisschen nach Farbgruppen sortiert.

DSC_0523

  • LCN Nailcare: Paradise Green. Bis ich mir diesen Lack geholt habe (über Kleiderkreisel, weil er nicht mehr im Sortiment ist), hatte ich überhaupt keine richtig grünen Lacke. Doch diesen hier MUSSTE ich einfach haben. Helles Grün gemischt mit gold-gelbenem Schimmer, ein Traum!
  • Catrice Luxury Lacquers: C03 Holo in One. Da everyone and their mother diesen Lack inzwischen zu besitzen scheint, muss ich nicht mehr viel dazu sagen 🙂 Ein türkisfarbener Hololack, der im Auftrag total unproblematisch ist und für einen Drogerie-Lack einen echt tollen Holo-Effekt hat – der musste einfach in meine Lieblings-Sammlung.
  • Catrice Ultimate NailLacquer: 44 Mermaid My Day. Ich bin ein großer Petrol-Fan, und da musste dieser Lack unbedingt auch in meine Sammlung. Auch wenn der Grün-Anteil sehr hoch ist, passt dieser mit silbernem Schimmer durchzogene Lack doch perfekt in diese Sammlung. Außerdem ist er recht flüssig, was mir bei Lacken gut gefällt, weil es den Auftrag für mich persönlich leichter gestaltet.

DSC_0525

  • p2 Color Victim: 996 Before Sunrise. Diesen Lack habe ich vor gar nicht allzu langer Zeit bei Jadeblüte entdeckt und ich wusste, dass ich ihn haben muss. Er sieht meinem Manhattan 125 sehr ähnlich und weil ich eine Schwäche für Duochrome/ changierende Lacke habe, ist er natürlich bei nächster Gelegenheit in mein Einkaufskörbchen gewandert. Auch hier ist der Auftrag denkbar einfach.
  • p2 Summer Attack: 040 Hot Berry. Dieser Lack schreit förmlich SOMMER!! Ein dunkles Rot-Orange mit feinsten goldenen Glitter-Partikelchen. Mit diesem Lack habe ich mir auch schon schöne Schmuckstücke gebastelt 🙂
  • Catrice Ultimate Nail Lacquer: 46 Berry Potter & Plumbledore. Ganz ehrlich? Diesen Lack muss man allein schon wegen des Namens haben 😀 Und natürlich, weil der Farbwechsel von dunklem Pflaumen-Pink über pinktstichiges Lila zu Grün-Türkis einfach der Hammer ist! Hier hatte ich allerdings das Pech, einen etwas ungleich zugeschnittenen Pinsel zu erwischen, so dass der Auftrag nicht ganz sooo einfach ist.
  • Catrice Crushed Crystals: 02 PLUMdog Millionaire. Von diesem Lack habe ich euch ja hier schon vorgeschwärmt. Aus der Entfernung sieht der Lack einfach nur nach einem intensiven Lila aus, aber der Blick aus der Nähe offenbart die pinken und blauen winzig kleinen Glitzerpartikel, die dem Lack sein faszinierendes Aussehen verleihen. Ganz besonders gut kommt dieser Effekt mit einem Topcoat zur Geltung. Leider ist der Auftrag hier nicht ganz so leicht, weil der Lack schon ziemlich zäh ist.
  • Catrice Crushed Crystals: 06 Call Me Princess. Auch diesen Lack habe ich bereits schon einmal vorgestellt, und es ist immer noch die große Liebe. Es fällt mir etwas schwer, die Farbe genau zu  beschreiben. Der Grundton ist ein helles Pink/ Coralle, das jedoch durch die vielen kleinen goldenen Glitzerpartikelchen aus der Nähe auch eher orange/ peachy wirkt. Das Tolle an diesem Lack ist, dass er relativ sheer ist und deshalb auf verschiedenen Base-Lacken ganz unterschiedlich wirkt.

So, das waren sie, meine 8 Lieblingslacke. Natürlich liebe ich meine anderen Lacke auch, aber dann wäre der Post wohl ewig lang geworden 😀

Was sind denn eure Favoriten? Schreibt mir in den Kommentaren, was bei euch unbedingt ins Nagellack-Kästchen gehört.

LG

Nathalie

Nagellack-Sammlung – Überblick

Hi!

Nachdem ich in der letzten Bestellung bei Liris Beautywelt nicht nur Lidschattenpaletten von Wynie, sondern auch einen Tip-Fächer bestellt hatte, konnte ich nun endlich etwas Ordnung in meine Nagellack-Sammlung bringen. Zwar habe ich inzwischen mehr als 50 Lacke (deswegen werde ich auch nochmal einen Fächer bestellen müssen 😉 ), aber zumindest 50 von ihnen sind jetzt farblich und namentlich „abgelegt“. Außerdem habe ich – wie ihr ja vielleicht wisst – eine Excel-Tabelle angelegt, in die ich all meine Beauty-Produkte einpflege, um einen Überblick über meinen Bestand zu haben.

As I not only ordered palettes by Wynie when I last visited Liris Beautywelt but also a tip display, I was finally able to bring some order into the chaos that is my nail polish collection. I do have more than 50 now (which is why I’m going to have to order another display;) ), but at least now 50 of them are archived according to colour and name. Also – as you may know – I have set up a make-up organizer excel file where I write down all of my beauty products to have at least some overview.

Das sind meine Schätze:

Those are my polishes:

The ones without a home yet

The ones without a home yet

The darks

The darks

The neutrals

The neutrals

The reds

The reds

The purples

The purples

The blues

The blues

The greens

The greens

Vollbildaufzeichnung 15.02.2014 202550.bmp

The collection

Wie groß ist denn eure Sammlung so? Und was sind eure Lieblinge? Leider muss ich ehrlich zugeben, dass ich einen Großteil meiner Lacke noch gar nie oder nur sehr selten benutzt habe. Wie sieht das bei euch so aus?

How many polishes are there in your collection? And what are your favourite ones? I have to admit that I haven’t used a major part of my polishes at all yet or at least only very rarely. What about you?

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

Lackäffchen – Not At All Despicable NailArt

Hi! 🙂

Nägel1

Wie jeder, der meine „Bee Doo Bee Doo“-Imitation schon ertragen musste weiß, bin ich ein großer Fan der „Despicable Me“-Filme bzw. besonders der Minions (und Agnes, she’s sooooo cute!!!). Deshalb schaue ich den Film auch immer noch gern, auch wenn ich den ersten Teil jetzt schon über 15 Mal gesehen habe 🙂

As anyone knows who’s ever had to listen to my „Bee Doo Bee Doo“ imitation, I am a big fan of the „Despicable Me“ films and especially the minions (and Agnes, she’s sooooo cute!!!). This is why I still love watching the films after having seen the first part over 15 times 🙂

Und weil ich außerdem die Königin der Prokrastination bin, habe ich letztens statt brav meine Arbeit am heimischen Schreibtisch zu erledigen lieber ein passendes NailArt gemalt 😉
Wenn man genug Geduld für die Trockenzeiten und eine ruhige Hand hat, sowie dazu noch gelben, blauen, schwarzen/ grauen, weißen Nagellack und ein Dotting-Tool besitzt, kann man schon loslegen. Geärgert hat mich nur auch hier wieder, dass trotz sehr langer Trockenzeit am Schluss beim Überlackieren mit Top Sealer der Untergrundlack wieder ein bisschen Schlieren gezogen hat -.- Kennt da jemand vielleicht einen Trick?

And as I’m also the Queen of Procrastination I sat down and instead of doing my work in my home office, I used my desk to create some matching nailart 😉
If you have enough time on your hands to let the different layers dry thoroughly, a steady hand as well as yellow, blue, black/ grey, white nailpolish and a dotting tool, you can get started. I was only disappointed again when applying the top coat because it again smeared some of the polish already applied although I had let it dry for ages -.- Does anyone know what I could do about this?

Würdet ihr euch sowas auch auf die Nägel pinseln oder ist euch das zu abgefahren?

Would you wear something like this or is it too much for you?

Liebe Grüße

Nathalie

Lackäffchen – Galaxy Nails

DSC_0314

Hi!

Nachdem die sogenannten Galaxy Nails nun schon seit Längerem auf diversen Pinterest- und Blog-Seiten zu sehen waren, wollte ich das Ganze jetzt auch mal ausprobieren. Ist ja schließlich auch verlockend, sich die Weite des unendlichen Alls auf die eigenen Nägel zu holen. Und vor allem ist es gar nicht mal so kompliziert, wie ich anfangs dachte.

After seeing the Galaxy Nails on different Pinterest and blog pages, I wanted to give the whole thing a try as well. You have to admit that it’s quite tempting to try and put the infinite expanse of space on your own nails. And also it’s not as complicated as I thought.

Man braucht lediglich ein paar verschiedene Lacke, dazu noch ein Schwämmchen zum Auftupfen und u.U. ein Dotting-Tool (hier tut’s aber auch ein Zahnstocher).

You only need several different nailpolishes, a sponge to apply the colour and a dotting tool (of course a tooth pick will do as well).

Das waren meine Lacke:

Those were the nailpolishes I chose:

DSC_0316

Und so bin ich vorgegangen:

  1. 2 Schichten schwarzen Lack auftragen und gut trocknen lassen (normalerweise natürlich auf einem Unterlack, aber hier war es ja nur zu Versuchszwecken, daher diesmal ohne)
  2. Mit dem Make-Up-Schwämmchen den dunkelblauen Lack stellenweise auftupfen, trocknen lassen
  3. Mit den helleren Tönen jeweils genauso verfahren, dabei aber immer darauf achten, dass man das Schwarz noch gut sehen kann, sonst ergibt sich ein gewisser Einheitsbrei
  4. Mit dem Dotting-Tool und weißem Lack einige kleinere und größere Tupfen als Sterne aufmalen
  5. Mit Klarlack versiegeln

 

And that’s how I did it:

  1. Apply two coats of black nailpolish and let dry (normally I’d use a base coat of course, but as this was just a first try, I left that step out)
  2. Apply the dark blue polish using the sponge, let dry
  3. Repeat step 2 using the lighter polishes, but make sure the black polish is not totally covered, otherwise it’s just an undefined mishmash of colours
  4. Use the dotting tool to apply the white polish, making dots of different sizes for the stars
  5. Seal with topcoat

Mein Ringfinger sieht deshalb anders aus als der Mittelfinger, weil ich mich hierfür an eine Anleitung gehalten hatte, bei der auf die dunklen Lacke erst noch weißer Lack getupft wird. Da ich das aber wohl zu großflächig gemacht hatte, sah es am Ende jedoch nur noch nach einem Farben-Mischmasch aus, darum hab ich nochmal mit Schwarz drüber gemalt. An sich ist die Idee nicht schlecht, da man so Milchstraßen nachstellen kann bzw. die hellen Farben besser zur Geltung kommen. Ich muss halt einfach noch ein bisschen üben.

My ringfinger looks different from my middle finger because I stuck to a tutorial for it in which you first use white polish on top of the dark ones. But I must have used it too lavishly, as in the end it was just all one big mess and so I applied some more black on top. The idea itself is great, as you can create milkyways using the white polish and the brighter colours stand out more. I think I’ll just have to practice some more.

Und hier nochmal das Ergebnis: (Bitte entschuldigt meine trockene Nagelhaut, aber die wird trotz regelmäßiger Anwendung von Nagelöl und Handcreme nicht besser. Habt ihr vielleicht einen Geheimtipp für mich?)

And here the result again: (Please excuse my dry skin, it just doesn’t get better although I’m using nail oil and hand lotion on a regular basis. Do you have any tips for me?)Nägel

Habt ihr euch auch schon an den Galaxy Nails versucht? Wie gefällt euch dieser Trend? Ich persönlich finde das Ergebnis schon echt schön, aber es ist halt auch sehr aufwändig.

Have you tried the Galasy Nails already? How do you like this trend? I personally like the results, but of course it’s also very time consuming.

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

Lackäffchen – Catrice Crushed Crystals oder Nennt mich Prinzessin!

DSC_0228

Hi!

Wie die meisten von euch schon am Titel erraten haben werden, geht es heute nochmal im Detail um einen der neuen Crushed Crystals Nagellacke von Catrice, nämlich „06 Call Me Princess„, den ich in meinem Haul schon kurz gezeigt hatte.

As most of you have guessed from the title, I’m showing you one of the new Crushed Crystal nailpolishes by Catrice in some more detail today, „06 Call Me Princess„, which I have already shown you in my haul.

Nägel7

Bei Call Me Princess handelt es sich um einen Nagellack mit Sandfinish, den man eher als Topper benutzen sollte, weil er auch mit 2 Schichten doch recht sheer ist, vor allem wenn man wie ich Gelnägel und somit gut sichtbares Nagelweiß hat. Das Sandfinish finde ich keinesfalls störend, da die Oberfläche zwar rauer ist als ein „normaler“ Nagellack, aber man bleibt weder an Haaren noch an Stoffen hängen (gut, an Seide würde ich damit trotzdem nicht reiben, aber ich hab ja eh nix aus Seide 😉 ).

This is a nailpolish with sand finish, which you should rather use as a topper, as it is quite sheer even with two coats on, especially if you have gel nails like me and a rather visible white part. I don’t find the sand finish disturbing at all, even if it’s a little bit rougher than „normal“ polish. It’s no problem to go through your hair or touch fabric (still I wouldn’t rub it against silk, but I don’t own any silk clothes anyway 😉 ).

Das Lackieren an sich ist ok, allerdings spreizt sich zumindest bei mir durch die doch ein bisschen! zähere Konsistenz des Lacks der Pinsel vorne so unglücklich, dass ein sauberer Auftrag schwer wird.

Applying the nailpolish is ok, but as the brush fans out due to the rather thick consistency, it makes proper application a little bit harder, at least for me.

Nägel5

Die Farbe des Toppers ist im Fläschchen schon erahnbar: Ein kräftiges, helles Pink mit goldenen Partikeln. Auf dem Nagel kommt der Lack je nach Untergrund ganz verschieden raus, und man sieht, dass die goldenen Partikel auch leicht grünlich erscheinen. Das Pink geht je nach Lichteinfall auch mal eher ins Peach oder Orange. Am liebsten trage ich den Lack über Catrice Flapper Style, der dem Pink etwas von seiner Schrillheit nimmt und ihn so auch im Alltag tragbar macht. Wenn ihr den Lack noch auf anderen Untergründen sehen wollt, dann kuckt doch einfach auf meinem Haul-Post vorbei 😉
Zum Tipwear kann ich leider nur berichten, dass ich schon nach knapp 24 Stunden an 4 Nägeln deutlichen Tipwear hatte, was natürlich mit daran liegt, dass man über Sandlack keinen schützenden Topcoat lackieren kann, ohne die Optik zu zerstören.

The colour of the topper can be seen in the bottle already: A loud, light pink with gold particles. On the nail the polish looks different depending on the polish you wear beneath and you can see that the gold particles are actually also a little greenish. The pink can look more peachy or orange, also depending on the lightening. I prefer to wear Call Me Princess over Catrice’s Flapper Style, as it softens down the pink a little and makes it more wearable. If you want to see the polish on different other polishes, check out my haul post 😉
Regarding tip wear I can only tell you that I already had some on 4 nails not 24 hours after applying it, which is of course due to the fact that you can’t apply a top coat without ruining the finish.

3 Schichten

3 Schichten

Wie gefällt euch der Lack? Habt ihr ihn euch vielleicht auch schon geholt oder einen der anderen Crushed Crystal Lacke? Ich spechte ja immer noch so ein bisschen nach Stardust 😉

How do you like this nailpolish? Do you already own it or did you get some of the other Crushed Crystal polishes? I’ve still got my eye on Stardust 😉

Liebe Grüße

Hugs

Nathalie

DM Mini-Haul

DSC_0581

Hi!

Nach dem ganzen Stress der letzten (Feier)Tage findet sich endlich wieder Zeit zum Bloggen. Und natürlich auch zum gemütlichen Shoppen bei DM 😉 Die Schätzchen oben habe ich allerdings nicht im heimischen Drogerie-Markt meines Vertrauens ergattert, sondern in Nürnberg, wo mein Freund und ich ja Silvester verbracht haben.

After all the stress of these past (holi)days there is finally time again for blogging. And of course for relaxed shopping at DM 😉 However, I didn’t purchase the products above at my local drugstore but in Nuremberg, where my boyfriend and I spent New Year’s Eve.

  DSC_0582

p2 Color Victim Nail Polish in 996 Before Sunrise Diesen Lack habe ich bei Jadeblüte entdeckt und fand ihn sofort toll, deswegen musste er auch unbedingt mit, sobald ich ihn im Regal erspäht hatte.

I discovered this nail polish on Jadeblüte’s site and liked it right away, so of course I had to take it with me.

DSC_0583

p2 Lost in Glitter Polish in 040 Be Cool! Seht euch dieses Lackschätzchen nur mal an! Die Basis-Farbe ist Schwarz bzw. ein bläuliches Petrol und darin flimmern abertausende kleiner bunter Glitzerpartikelchen. Ich MUSSTE diesen Lack einfach haben!

Just look at this precious little treasure! The base colour is black respectively a blueish green with lots and lots of colourful glimmering glitter inside. I just HAD to have this polish!

DSC_0584

p2 Sand Style Polish in 090 Opulent Ähnlich wie schon bei Be Cool! haben sie mich natürlich auch hier mit dem Glitzer gekriegt. Allerdings stelle ich mir auch gerade die Kombination von Glitzer und Sand-Finish interessant vor und grüne Lacke habe ich bis jetzt noch kaum…

Just as was the case with Be Cool! they got me with the glitter with this one. But here I think especially the combination of glitter and sand finish is very interesting and I don’t really have green polishes yet…

DSC_0587

Catrice  Re-Touch Ligh Reflecting Concealer in 020 Light Beige Der Concealer durfte vornehmlich deswegen mit, weil mein Alverde Concealer sich langsam dem Ende zuneigt, bzw. dem Ende dessen, was mit dem Bürstchen noch erreichbar ist. Denn Produkt wäre noch einiges vorhanden. Hat da jemand von euch einen Tipp, wie man da drankommt?
Tja, aber leider schaffe ich es – wie bei so vielen Dreh-Spendern davor – nicht, den Concealer auf den Pinsel zu befördern. Ich dreh mir hinten nen Wolf, aber vorne kommt nichts raus. Was mache ich falsch?

This concealer came home with me mainly because my Alverde concealer is reaching its end, respectively the end of what I can reach with the brush. Because there’s quite some product left. Does anyone know how I can get to it?
Well, but unfortunately I haven’t managed to get any product out of this one so far either, just like with so many other dispensers where you have to twist the end. What am I doing wrong?

Essence Colour Arts Mixing Jars Weil ich erst kürzlich endlich ein Mix-Medium (nämlich die Essence Colour Arts Eye Base) gefunden habe, welches ich mir auf Grund der bevorstehenden Auslistung auch nochmals holen werde, mussten natürlich auch diese kleinen mixing jars mit, damit ich meine neuen Farbkreationen in etwas anderem als einem alten Marmeladen-Glas-Deckel anrühren kann 🙂

As only recently have found a mixing medium (the Essence Colour Arts Eye Base), which I’ll have to restock on, as they’ll take it out of their range, I had to take these jars home so that I can mix my colour creations in something else than an old marmelade jar lid 🙂

Das war’s auch schon wieder mit meinem Mini-Haul. Sollte euch eines der Produkte näher interessieren, mache ich natürlich gerne demnächst eine kleine Review dazu.

This was it for my mini haul. If you’re interested in any of the products, I’ll be glad to do a little review on it.

Schöne Grüße

Bye for now 

Nathalie