PR-Sample // Neu bei Moonshine Mineral Makeup: Nagellacke

DSC_1063Hi!

Nach langer Abwesenheit melde ich mich heute mit einer tollen Nachricht zurück: Bei Michelle von Moonshine Mineral Makeup gibt es ab 01.11.2015 (also morgen!) auch Nagellacke! Zusammen mit vier weiteren Bloggerinnen habe ich bei ihrem Gewinnspiel Glück gehabt und zwei ihrer tollen neuen Nagellacke zum Testen erhalten: Waage und Pflaume.

Bevor es zu den Swatches und meiner Meinung geht, hier ein paar allgemeine Fakten für euch:

  • Es wird Nagellacke passend zu allen Lidschatten in Michelles Shop geben, also 65 Stück
  • Des Weiteren folgende Kategorien:
    • 7 Duochromes mit dem Kategorienamen Fabelwesen
    • 10 matte Lacke mit dem Kategorienamen Freche Früchtchen
    • 15 Glitzer-/ Holo-Nagellacke mit dem Kategorienamen Unwetter
  • Die Nagellacke enthalten alle 15 ml und werden ab 8,99 € erhältlich sein (Duochromes z.B. kosten mehr)
  • Verpackung: runder Pinsel und zwei Stahlkugeln
  • Inhaltsstoffe: findet ihr auf der Homepage für jedes Produkt unter „Artikelbeschreibung

 

Waage

DSC_1069

DSC_1089

DSC_1080

Der Lack ist recht dünnflüssig und sheer; zwei Schichten sorgen für ein schönes Schimmer-Finish, das aber logischerweise nicht deckend sein kann. Daher am besten weißen Unterlack verwenden, wenn ihr nicht möchtet, dass das Nagelweiß durchscheint. Die Trockenzeit fand ich angenehm, ich bin nämlich ein sehr ungeduldiger Mensch und hau mir ständig Macken in den Lack. Mit Bildern auf dem Nagel kann ich leider (noch) nicht dienen. Ich lass nämlich gerade meine Gelnägel rauswachsen und das ist kein schöner Anblick.

Pflaume

DSC_1068

DSC_1092

DSC_1079

DSC_1074

Ein knalliges Lila mit leichtem Pink-Einschlag, so dass der Name Pflaume durchaus passend gewählt ist. Das Finish würde ich als eher semi-matt bezeichnen, was mir aber auch sehr gut gefällt. Pflaume ist fast noch ein bisschen dünnflüssiger als Waage, weshalb ich für einen halbwegs deckenden Auftrag 3 Schichten benötigt habe. Wem das leichte Durchscheinen des Nagelweiß egal ist, der kommt auch mit zwei dünnen Schichten hin. Ansonsten muss auch hier mit Unterlack gearbeitet werden. Dies verlängert natürlich die Trockenzeit, wodurch ich mir auch lange nach dem Lackieren noch Macken zugezogen habe. Das müsste ich aber mit Unterlack und ordentlich Zeit zwischen den Schichten nochmal testen, sobald ich wieder normal lackieren kann.

Moonshine Mineral Lacke - PR Sample

Mir persönlich gefallen solche dünneren Lacke besser, weil ich dann kürzere Wartezeiten habe und mir der Lack nicht schon beim Lackieren klumpige Fäden zieht. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Auch sind die Pinsel schön schmal und ordentlich geschnitten, so dass ein sauberer Auftrag kein Problem ist.

Das mit den Stahlkugeln finde ich toll, wollte mir nämlich für meine anderen Lacke auch schon welche kaufen, weil sie doch selten verwendet werden und sich dadurch gern mal etwas Farbe absetzt. Leider waren in den Samples keine enthalten, so dass ich dazu an dieser Stelle nichts sagen kann.

DSC_1087

Die Lacke sind ab dem Öffnen 18 Monate haltbar – für mich eher ein Richtwert, da ich praktisch all meine Lacke noch weitaus länger geöffnet habe und sie trotzdem keine Ausfallerscheinungen zeigen 😀 Außerdem findet sich auf dem Aufkleber am Fläschchen-Boden der Name des Lacks, sowie Michelles Adresse.

Tja, was soll ich sagen: Trotz des doch recht hohen Preises (das geht in die Essie-Liga) habe ich schon 7 Lacke auf dem Merkzettel – vornehmlich Duochromes wie z.B. Meerjungfrau, Basilisk und Elfe ^^‘ Kuckt auf jeden Fall mal vorbei, vielleicht werdet ihr ja auch bei dem einen oder anderen Schätzchen schwach 🙂

Das sind übrigens die anderen vier Mädels – besucht sie doch mal und schaut, ob sie auch schon was über die Lacke berichtet haben:

Außerdem weiß ich, dass auch die liebe Anna von Teddyelfes Welt zwei Exemplare getestet hat, schaut bei Gelegenheit bei ihr vorbei und lasst nen lieben Gruß von mir da 🙂

Wie gefallen euch die Lacke? Würdet ihr schwach werden?

Liebe Grüße

Nathalie

Blogparade // Meine KIKO-Sammlung

Hi 🙂

Bevor morgen mein eigentlicher Beitrag zur KIKO-Blogparade online kommt, möchte ich euch heute noch meine komplette KIKO-Sammlung zeigen 😉 Nachdem die Inglot-Blogparade so gut ankam, haben die Mädels beschlossen, mit KIKO weiterzumachen und da sag ich doch nicht nein, wenn die liebe Steffi von Talasias Dreamz mich einläd 😉

Den größten Teil meiner Sammlung machen ganz klar die Nagellacke aus… woran das nur liegen mag? 😀 Ich denke ganz klar an den 1,90 €-Aktionen und meinem Besuch im KIKO-Store Trient! Da habe ich übrigens auch das sommerliche Eau de Toilette her. Großen Applaus hier nochmal an die Verkäuferin, das war ein absolut geglückter Zusatzverkauf 😀

Jetzt aber los, kurz und knackig. Wenn euch ein Produkt näher interessiert, dann fragt einfach nach 🙂

Nagellacke

DSC_0936

529 – 530 – 300 – 532 – 387 – 388 – 268 – 526 – 340

DSC_0939

DSC_0938

DSC_0937

DSC_0895

226 – 315 – 260 – 472 – 224

DSC_0894

493 – 843 – 492 – 470 – 487 – 282 – 468 – 367

Die Lacke lassen sich in der Regel alle problemlos lackieren und haben eine annehmbare Trockenzeit.

Lidschatten

DSC_0918

KIKO_Blogparade

Von links nach rechts: 232 – 209 – 220

KIKO_Blogparade3

Nachtrag: geswatcht auf der I <3 Stage base von essence

Nachtrag: geswatcht auf der I

KIKO_Blogparade1

180 – 132 – 116

Nachtrag: geswatcht auf der I <3 Stage base von essence

Nachtrag: geswatcht auf der I

KIKO_Blogparade2

133 – 137 – 158

Nachtrag: geswatcht auf der I <3 Stage base von essence

Nachtrag: geswatcht auf der I

Wie ihr seht, geben die Lidschatten im Swatch (ohne Base) nicht wirklich gut Farbe ab, an den Fingern bleibt dagegen ein schöneres und intensiveres Ergebnis. Am Auge verhält es sich ähnlich: Morgen werdet ihr zwei verschiedene AMUs mit den Lidschatten sehen und während z.B. 158 „nur“ mit Base schon relativ gut rauskommt, musste ich 116 mit meiner Mixing Solution auftragen, damit der schöne Schimmer rauskam. Vorher war das nämlich leider eine eher farblose Geschichte -.-

Verschiedenes

KIKO_Blogparade4

Neben der Mixing Solution besitze ich wie gesagt außer Make-Up-Produkten dieses tolle Eau de Toilette aus der Sommerkollektion 2014, von dem es drei verschiedene Varianten gab. Ich hatte mich für Turquoise entschieden, welches mit Tiaré und Neroli laut KIKO für Dynamik und Fröhlichkeit steht. Dynamisch hat es mich nicht gemacht, aber es riecht wirklich gut. 🙂 So richtig nach Sommer… da endet übrigens auch schon meine Beschreibungs-Kompetenz in Sachen Gerüche 😀

Wie gefällt euch denn meine Auswahl soweit? Was besitzt ihr von KIKO? Macht gerne bei unserer Blogparade mit und schaut unbedingt bei den anderen Mädels vorbei, die tolle Looks und Nailarts mit KIKO-Produkten vorbereitet haben. Gestern ging’s schon los mit  Einfach InaForever & alwaysBeauty and the girlsmake up moshpit  und Talasias Dreamz.


 

Liebe Grüße

Nathalie

Montag 13.04.2015
Einfach InaForever & alwaysBeauty and the girlsmake up moshpitTalasia
Dienstag 14.04.2015
ConzillaTalasiaSweet CherryPiranhaprinzessinMiss Jenny G
Mittwoch 15.04.2015
BeautyeckeZaphirawDanis BeautyblogBeauty and the girlsMiss Different
Donnerstag 16.04.2015
Ninas KosmeTICKSweet CherryCreams BeautyblogLiris beautyweltCrämtörtschens
Freitag 17.04.2015
ConzillaEinfach InaI need SunshineThe Beauty and the BlondeYours Sabrina
Samstag 18.04.2015
Liris BeautyweltMikaliciousLindchens WorldBeauty GartenMiss Jenny G
Sonntag 19.04.2015
Lenas SofaSmoky EyedRauschgiftengelZuckerwattewunderlandTalasia

Lackäffchen // Lacke in Farbe… und Bunt! – Schwarz

Hi 🙂

Lena hat für diese Woche eine etwas ungewöhnliche Farbe für ihre Blogparade „Lacke in Farbe… und Bunt!“ vorgegeben: Schwarz! Im Frühling! Aber gut, irgendwann hat jeder mal genug von ewig gleichen Pastell-Farben 😉 Weil nur schwarz mir zu… schwarz war, habe ich heute dieses schicke Lackäffchen für euch: Twiglight von Ciaté (ja, sorry, der Name bringt wohl für einige schlimme Erinnerungen hoch, aber vertreibt die einfach mit einem Blick auf dieses Schätzchen 😉 )

DSC_0871

DSC_0872

Der schwarze Grundlack (seht ihr, schwarz 😉 ) ist von ganz vielen kleinen olive-goldenen Glitterpartikeln durchsetzt, so dass der Lack von weiter weg betrachtet gar nicht sooo schwarz erscheint. Der Lack ließ sich gut lackieren, zur Haltbarkeit oder Trockenzeit kann ich nicht wirklich etwas sagen, da ich ihn gleich darauf wieder ablackiert habe. Darunter habe ich übrigens eine Schicht Deep Black Chief von ANNY lackiert, mein liebster tatsächlich schwarzer Lack 😉

DSC_0867

DSC_0870

DSC_0868

Wie findet ihr diesen – nicht ganz – schwarzen Lack? Was ist eigentlich eure Lieblingsfrühlingsfarbe auf den Nägeln? Schaut unbedingt noch bei Lena vorbei, die hat auch einen wunderschönen schwarzen Glitzer-Lack gezeigt und auch die anderen Mädels haben gezeigt, dass schwarz nicht gleich schwarz ist!

Liebe Grüße

Nathalie

Blogparade // 7 Shades of… Green! – Nagellacke

DSC_0883

Hi 🙂

So, nach meinem nicht ganz so ernstzunehmenden Post zu meinen 7 grünen Lippenstiften für Steffis Blogparade „7 Shades of…“ kommen nun tatsächlich meine sieben liebsten grünen Nagellacke 🙂 Ich entschuldige mich schon im Voraus für meine Fingerchen, ich lasse nämlich momentan meine Gelnägel rauswachsen und darunter sind die Nägel nun extrem brüchig.

Also, los geht’s:

DSC_0873

LCN/ Paradise Green – Manhattan/ 85 – Catrice/ Glitterama – KIKO/ 308

DSC_0877

LCN/ Paradise Green – Manhattan/ 85 – Catrice/ Glitterama – KIKO/ 308

DSC_0880

DSC_0884

LCN/ Paradise Green – Manhattan/ 85 – Catrice/ Glitterama – KIKO/ 308

Paradise Green von LCN liebe ich seit unserem Forums-Treffen, wo ich gemeinsam mit den Mädels von Allerleibloggerei hübschen Schmuck gebastelt habe 🙂 Ein wunderschönes helles Grün mit feinem goldenen Glitzer, das schnell trocknet.

Mit 85 von Manhattan  habe ich ja auch schon gebastelt und der Lack hat wirklich schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Aber nach ein bisschen Rollen (ja, genau, rollen, nicht schütteln 🙂 ) lässt er sich problemlos lackieren. Und durch den schicken duochromen Effekt sieht er eben manchmal grün und manchmal eher blau aus. Perfekt für alle, die sich nicht so recht entscheiden können 🙂

Glitterama von Catrice ist strenggenommen kein Nagellack, sondern ein Topper, aber hey, wir wollen ja nicht päpstlicher sein als der Papst 😉 Ich habe nur zwei Schichten lackiert, aber mit dreien würde man ihn vielleicht sogar annähernd deckend bekommen – nun gut, vielleicht eher vier 🙂 Der Lack war Teil der Million Brilliance LE und teilt sich das Regal mit ein paar seiner Brüder. Getragen habe ich ihn schon lange nicht mehr, irgendwie graut es mir immer vor dem Ablackieren 😀 Das war jetzt aber gar nicht so schlimm wie befürchtet, daher kommt er wohl bald wieder zum Einsatz.

Zu guter Letzt kommt noch 308 von KIKO (ganz ehrlich, warum gebt ihr euren Lacken keine Namen bzw. warum muss ich die umständlich auf der Homepage suchen?). Die Grundfarbe des Lacks ist ein eher dunkles Grün, aber darin befinden sich ganz feine blaue Glitzerpartikel, die zu einem interessanten Effekt führen.

DSC_0874

Catrice/ San Francisco – KIKO/ 532 Pearly Amazon Green – p2/ Opulent

DSC_0879

DSC_0882

DSC_0885

Catrice/ San Francisco – KIKO/ 532 Pearly Amazon Green – p2/ Opulent

San Francisco von Catrice aus der Big City Life LE sieht dem KIKO-Lack sehr ähnlich, außer dass die Grundfarbe dunkler ist und schon sehr in Richtung grünes Petrol geht, während die Schimmerpartikel tatsächlich eher grün zu sein scheinen. Der Lack lässt sich schön gleichmäßig lackieren und trocknet recht schnell.

Pearly Amazon Green von KIKO ist ebenfalls ein wunderschöner Lack. Selbst ohne Überlack glänzt und funkelt er nur so vor sich hin, was an den vielen kleinen goldenen und grünen Glitzerparktikeln in diesem blau-grünen Lack liegt. Auch hier war der Auftrag super einfach und der Lack schnell getrocknet.

Bei Opulent bin ich mir gar nicht sicher, ob er als grün zählt: Der Sandlack von p2 besteht nämlich aus einem schwarzen Grundlack, in dem sich viele blaue, grüne, lilane und pinke Glitzerpartikel befinden, so dass je nach Lichteinfall ein ganz anderer Effekt entsteht. Mit einem glossy Topcoat hat man allein mit diesem Lack schon fast ein Galaxy Nailart 😉

Das waren also meine 7 Shades of Green. Wie gefallen sie euch und habt ihr vielleicht auch 7 hübsche grüne Kandidaten, die ihr vorstellen mögt? Schaut auf jeden Fall bei Steffi vorbei, wo ihr alle Beiträge findet.

Liebe Grüße

Nathalie

Lackäffchen // Lacke in Farbe… und Bunt! – Mint

DSC_0641

Hi 🙂

Nachdem Lena passend zum zögerlichen Frühling Mint als aktuelle Farbe für Lacke in Farbe… und Bunt! ausgerufen hat, mache ich doch nur allzu gerne mit 🙂

Und so dürfen heute 526 Mint von KIKO und als Special Guest C03 Holo In One von Catrice auf die Fingerchen 😉

DSC_0644

Mint gefällt mir beim Autrag nicht zu 100 %, irgendwie ist er mir zu dickflüssig, wobei er wohl objektiv betrachtet tatsächlich flüssig ist. Ist weiß auch nicht, wie ich’s beschreiben soll, aber Holo In One ließ sich z.B. viel ebenmäßiger und leichter auftragen. Für beide Lacke habe ich meine essence Nail Art Express Dry Drops verwendet, wobei der KIKO-Lack das wohl nötiger hatte als der von Catrice. Das Ganze habe ich wie immer mit meinem Super Gloss Topcoat von Lacura „versiegelt“ und erfreue mich jetzt der schönen Farben ❤

 DSC_0654

Wie gefällt euch denn  die Farbkombi? Nächste Woche ist ganz unfrühlingshaft Schwarz dran, mal sehen, was mir dazu einfällt 😉

Liebe Grüße und schöne Ostern!

Nathalie

Lackäffchen // Pretty in Pink

DSC_0602

Hi 🙂

Wenn der Frühling meint, er könne sich eine Pause genehmigen, dann hat er sich aber geschnitten 😀 Ich hole ihn mit aller Lackier-Gewalt zurück 😉 Meine partners in crime waren dabei 282 Coral Pink von Kiko und Call Me Princess von Catrice (Beiträge von mir zu diesem Lack findet ihr hier, hier und hier).

Und ihr werdet lachen, aber den Namen des Kiko-Lackes habe ich gerade erst rausgefunden (warum steht der auch nicht auf dem Fläschchen?!). Und er passt haargenau! Denn während er im Kunstlicht wirklich nach hübschestem Barbie-Pink aussieht, wirkt er im Sonnenlicht tatsächlich eher korallig ❤ Eine wundervoll Kombi, um den Sommer herbeizurufen, wie ich finde 🙂

Nagellack8

Mit Blitz

Nagellack7

Tageslichtlampe

Coral Pink lässt sich auch sehr angenehm lackieren: Zwei Schichten decken gut und trocknen auch schön schnell. Call Me Princess ist auch gut zu lackieren, nur ist der Pinsel (vielleicht auch bedingt durch die leichte Sandstruktur) recht ausladend, so dass man halt ein bisschen aufpassen muss an den Rändern.

Im Sonnenlicht

Im Sonnenlicht

Na, wie gefallen euch die beiden Schätzchen?

 

Liebe Grüße

Nathalie

Lackäffchen // Lacke in Farbe… und bunt! – Flieder

DSC_0577

Hi 🙂

Hach, das ist so schön, wenn die Farbvorgaben bei Lenas „Lacke in Farbe… und bunt!“ so schön frühlingshaft sind 🙂 Diese Woche war Flieder dran und wenn ihr die Blogparade von Lena noch nicht kennt, solltet ihr unbedingt gleich noch bei Lenas Sofa vorbeisehen.

Ich habe wirklich viele Lacke in Lila, aber so richtig Flieder ist eigentlich nur dieser eine: Poppet von Ciaté. Da liegt auch schon das Problem, denn so süß diese Mini-Lacke auch aussehen, so zickig sind sie. Ich weiß nicht, ob’s daran liegt, dass sie matt trocknen oder an Ciaté-Lacken allgemein, aber das Lackieren fällt mir ungemein schwer. Arbeitet man nämlich nicht schnell genug, zieht man mit jedem Pinselstrich die schon aufgetragene Farbe wieder vom Nagel -.-

Darum war ich auch ganz froh, dass ich zumindest den Akzentnagel mit einem anderen, umgänglicheren Lack gestalten konnte: Plum Me Up Scotty aus der Holomania LE von Catrice. Der Lack lässt sich super lackieren und außerdem ist es ein Holo! 🙂

DSC_0579

Beide Lacke hielten mit ca. 3 Tagen recht gut durch, allerdings hatte ich Poppet auch unter mehreren Schichten mattem Überlack von p2 begraben 🙂 Zur Deckkraft des Holos kann ich nicht so viel sagen, weil ich ihn über einer Schicht von Poppet lackiert habe. Der würde wahrscheinlich schon mit einer Schicht decken, wenn man denn in einem Auftrag eine vernünftige Schicht lackieren könnte.

DSC_0575

Poppet sieht übrigens im – bei den Fotos nicht vorhandenen – Sonnenlicht deutlich kühler und weniger rosastichig aus.

Wenn ihr noch viele andere hübsche flieder-farbene Lacke und Lenas schicken Not So Blueberry sehen möchtet, dann nichts wie los zu Lenas Sofa 🙂

Wie gefallen euch die Farben? Ist Flieder euer Ding?

Liebe Grüße

Nathalie

Lackäffchen // Lacke in Farbe… und bunt! – Mittelgrün

DSC_0571

Hi 🙂

Nachdem ich letzte Woche auf Grund der „Farb“wahl beige aussetzen musste, kann ich diese Woche glücklich bei mittelgrün mitmischen 😉 Wovon ich überhaupt spreche? Von „Lacke in Farbe… und bunt!“, Lenas toller Nagellack-Aktion, durch die jede Woche ein anderes Schätzchen in einer bestimmten Farbe von allen Teilnehmerinnen präsentiert wird. Ich find’s gleich doppelt toll, denn a, lackiert man so öfter mal verschiedene Lacke und b, findet man auch immer wieder tolle neue Lacke bei den anderen. Also schaut unbedingt bei Lenas Sofa vorbei!

Der Lack, den ich euch also heute zeigen darf (Manhattan Quick & Dry, 85), ist locker 10 Jahre alt. Ja, wirklich, ich glaube tatsächlich, dass ich ihn schon so dermaßen lang besitze und schon sieht man, dass die Haltbarkeit eines Lacks oft gar nicht so begrenzt ist, wie man meint. Denn nachdem ich ihn ein bisschen geschüttelt habe, ließ er sich anstandslos in zwei Schichten deckend lackieren. Einzig die Streifenbildung kann ich bemängeln, allerdings passiert das ja bei vielen metallischen Lacken.

Außerdem zeigt sich schon sehr schnell tip wear, aber einem Silberrücken unter den Lackäffchen seh‘ ich das nach 😉 Vor allem, wenn er so hübsch grün-blau duochrom schimmert und je nach Lichteinfall ein ganz anderes Grün zum Vorschein kommt.

Und jetzt gibt’s was aufs fürs Auge:

20150222_142749

20150222_142802

20150222_142832

DSC_0568

DSC_0569

DSC_0570

DSC_0573

DSC_0574

Wie gefällt euch der Lack? Besitzt ihr auch einen grünen Liebling?

Liebe Grüße

Nathalie

Blogparade // Shades of … Purple & Purple My Week

blogparade7

Hi 🙂

Auf die Gefahr hin, euch mit regenbogenfarbener Kosmetik zu erschlagen, kommt hier direkt mein zweiter Beitrag zu Steffis Blogparade „7 Shades of…“, und zwar mit meinen lilanen Nagellacken 🙂

Auf los geht’s los:

DSC_0349

DSC_0355

Nummer 1 ist Hottie von essence. Der Lack ist ein richtig schönes mittleres Lila, das bei genauem Hinsehen jedoch auch winzig kleine pinke und blaue Partikel enthält. Der Lack lässt sich mit dem schmalen Pinsel angenehm auftragen und deckt in zwei Schichten.

Der zweite Kandidat ist Forget-Me-Not! von Catrice und geht schon deutlich mehr in die Richtung Purpur, also ein eher rötliches Lila. Der Lack ist mit vielen winzig-kleinen Silberpartikeln durchsetzt und lässt sich ebenfalls ohne Probleme lackieren und deckt in zwei Schichten.

DSC_0351

Ebenfalls von Catrice ist Lack Nummer 3, PLUMdog Millionaire aus der Crushed Crystals Reihe. Der Lack ist eigentlich schon fast pflaumenfarben, aber man muss ja nicht alles so genau nehmen 😉 Der Lack trocknet in zwei Schichten deckend und mit leichtem Sand-Finish, je nach Lichteinfall glitzern die pinken und blauen Partikel darin um die Wette.

Nummer 4 ist ein Topper von Catrice aus der Million Brilliance Reihe, The Big Bling Theory. In drei Schichten kriegt man ihn aber sogar fast deckend hin. Die hexagonalen Glitterstückchen in lila heben sich dabei recht deutlich vom eher rosastichigen Hintergrund ab. Wenn einen die leicht raue Oberfläche stört, schafft ein klarer Topcoat Abhilfe.

DSC_0356

DSC_0357

Leider trägt der Lack von KIKO keinen Namen, sondern nur die Nummer 315. Dafür lässt sich dieser doch recht dunkle Lack, der ebenfalls in Richtung Pflaume geht, sehr schön lackieren und hat eine vertretbare Trocknungszeit.

Zu guter Letzt kommen noch die beiden ebenfalls namenlosen Lacke von Star Gazer: 305 und 308. Ersterer geht je nach Lichteinfall mal eher in die bläuliche Richtung und manchmal in die pinke, ganz abhängig davon, ob die pinken oder die blauen Partikelchen gerade das Licht reflektieren. Die 308 dagegen ist deutlich dunkler, wirkt aus größerer Entfernung fast schon schwarz, offenbart jedoch bei näherer Betrachtung die pinken Partikel. Beide Lacke lassen sich mit dem schmalen Pinsel gut lackieren und decken in zwei Schichten.

DSC_0400

DSC_0399

DSC_0398

DSC_0396

DSC_0404

DSC_0405

Und weil’s so gut passt, würde ich mit diesem Beitrag auch gerne bei Sallys Purple My Week teilnehmen 🙂

Purple-my-week-300x120

Was sind eure liebsten lilanen Lacke? Welcher meiner Lacke gefällt euch am besten?

Liebe Grüße

Nathalie

Lackäffchen // Lacke in Farbe… und bunt!

DSC_0269

Hi 🙂

Die Farbvorgabe der aktuellen Runde „Lacke in Farbe… und bunt!“ von Lena lautete Koralle, und wenn ich schon so einen hübschen Korall-Ton wie „Pimp My Shrimp“ (gotta love the name 😉 ) von Catrice im Regal stehen habe, dann muss ich da doch mitmachen 🙂 Vor allem, wenn der Lack so toll die durch Schneemassen getrübte Laune hebt.

Der Auftrag war problemlos und in zwei Schichten deckt der Lack auch super. Zur Haltbarkeit kann ich immer schlecht was sagen, weil bei meinen Gelnägeln jeder Lack super hält 😉

Der Lack kam übrigens auch bei anderen gut an, der wird also auf jeden Fall wieder mal ausgeführt 🙂

DSC_0270

DSC_0264

DSC_0272

Wie gefällt euch der Lack?

Schaut auch unbedingt bei Lenas Sofa vorbei, ihre Nägel sehen wieder mal toll aus und auch die anderen Mädels haben wunderschöne korall-farbene Lacke gezeigt!

Liebe Grüße

Nathalie