Download Freebie // Year in Pixels

vollbildaufzeichnung-05-01-2017-210220-bmp

Hallo und willkommen im Jahr 2017!

Ich hoffe, ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr und wünsche euch alles, was man sich von einem neuen Jahr nur erhoffen kann (Gesundheit, Zufriedenheit, Spaß und gutes Essen sollten auf jeden Fall dabei sein 😉 ).

Tja, und gerade wenn es um Zufriedenheit geht, hab ich so meine Probleme – wie bestimmt mehrere von euch ebenfalls. Es geht uns nämlich eigentlich einfach viel zu gut, um tatsächlich wertzuschätzen, WIE gut. Jammern auf hohem Niveau eben. Und um zum Beispiel so etwas vorzubeugen, gibt es im bullet journal-Bereich das „Year in Pixels“, eine Übersicht über das komplette Jahr, die einem am Ende des Jahres eine farbenprächtige Übersicht über die eigene Stimmung/ Haltung/ Produktivität/ etc. geben soll.

Ich kombiniere das Ganze mit einer Einschätzung meiner Produktivität, weswegen ich meine Kästchen diagonal geteilt ausmalen werde. Wie ihr das Ganz handhabt, bleibt ganz euch überlassen.

Ich stelle auch eine leere Version zur Verfügung, die ihr nach Belieben beschriften und ausmalen könnt 🙂

Year in Pixels – Deutsch leer

Year in Pixels – Deutsch

Year in Pixels – Englisch leer

Year in Pixels – Englisch

 

Ich hoffe, ich kann euch mit dem printable eine kleine Freude machen. Verlinkt doch gerne meinen insta-account, damit ich eure Version sehen kann 🙂

Nathalie

Planer // Update und Layout-Freebie

Hi!

Nachdem mein „großes Beauty-Projekt“ noch im Aufbau befindlich ist, gibt es heute ein Update zu meinem selbstgestalteten Planer – den habe ich zwar erst seit Anfang des Jahres im Gebrauch, aber es hat sich in der Zeit einiges geändert. Falls euch die Anfänge interessieren, könnt ihr hier mehr darüber lesen.

Since my „big beauty project“ is still in the works, I wanted to update you on my planner. Sure, I’ve only been using it since the beginning of the year, but still there are quite some changes. If you’re interested in the beginnings, just click here.

Seit Januar habe ich mich (vor allem durch Instagram) vermehrt mit den sogenannten Bullet Journals auseinandergesetzt. Das sind im Endeffekt To Do-Listen in Notizbüchern, und doch so viel mehr. Nämlich so ziemlich alles, was man will! Und genau dieser Gedanke und die damit verbundene Kreativität haben mich gereizt.

Since January I have become more and more interested in bullet journaling (mainly because of instagram). For those of you who don’t know what those are: Basically books containing to do lists, but still soooo much more – everything you want them to be! And that’s excactly what appealed to me.

Da ich aber eben keine Zeit habe, mich jede Woche oder gar jeden Tag wieder hinzusetzen und das ganze Layout von vorn zu gestalten (auch wenn man so natürlich die größtmögliche Freiheit hat), habe ich mich für eine Hybrid-Version entschieden. Was das genau heißt, seht ihr hier:

But I don’t have the time to sit down and start from scratch every week or even every day, so I decided to go for a hybrid version. And here is what that means:

Neue Divider: Erstens mal ist ja bekanntlich alles besser mit Glitzer und außerdem bin ich so flexibler

Neue Divider: Erstens mal ist ja bekanntlich alles besser mit Glitzer und außerdem bin ich so flexibler – New dividers: First of all, glitter makes everything better and also I’m more flexible without the categories written on them

 

Neue Jahresübersicht: Vielleicht werde ich sie sogar noch auf 3 Monate pro Seite ändern, um mehr Platz für anstehende Termine zu haben

Neue Jahresübersicht: Vielleicht werde ich sie sogar noch auf 3 Monate pro Seite ändern, um mehr Platz für anstehende Termine zu haben – New yearly overview: Maybe I’ll change it to 3 months on one page, to have more space for appointments

 

Den Monatsdivider habe ich mit Wahsitape markiert, damit ich ihn leichter finde

Den Monatsdivider habe ich mit Wahsitape markiert, damit ich ihn leichter finde – I marked the monthly divider with washi to find it more easily

 

Die wichtigsten Termine für den jeweiligen Monat

Die wichtigsten Termine für den jeweiligen Monat sind auf der Rückseite – On the back I write down the most important appointments and dates

 

Planer Bujo

Das Herzstück meines Planers: Die Wochenübersicht – The heart of my planner: The weeklies

Planer Bujo

Planer Bujo

Planer Bujo

Planer Bujo

Neue Version: Deutlich heller (daher kaum zu erkennen ;)) und kleinere Tages-Boxen – New version: Lighter and smaller boxes for the different days

Planer Bujo

Planer Bujo

Für die neue Version habe ich mich entschieden, als ich gemerkt habe, dass ich gar nicht so viele Aufgaben an den einzelnen Tagen habe, um so „große“ Boxen zu brauchen. Dafür habe ich mehrere tagesunspezifische Aufgaben und notiere mir einiges, also war es wichtiger, diese Boxen größer zu gestalten. Die Vorlage sollte außerdem in noch hellerem Grau gehalten sein. So kommen die Farben, mit denen ich die jeweilige Woche gestalten will, noch besser zum Vorschein.

I decided to make a new version when I realized that I don’t have enough tasks per day to justify such huge boxes, but I DO have lots of day-unspecific tasks and want to be able to jot down notes. I also chose a lighter gray so that the colors I use to design the spreads pop more.

Den Adress-Teil habe ich in seiner alten Form behalten - allein schon deshalb, weil es mir zu schade wäre, all diese Seiten nochmal neu zu drucken

Den Adress-Teil habe ich in seiner alten Form behalten – allein schon deshalb, weil es mir zu schade wäre, all diese Seiten nochmal neu zu drucken – I kept the address book, if only because I didn’t want to print out all those pages again

Rausgeflogen ist dagegen meine Finanzplanung. Ich bin einfach viel zu undiszipliniert, um tatsächlich jede getätigte Ausgabe aufzuschreiben, und dann bringt das nicht viel. Außerdem finde ich persönlich, dass es beim Sparen nicht hilft – da hilft nur, einfach nichts Unwichtiges zu kaufen. Ich WEIß ja, dass ich z.B. für Beautyprodukte zu viel Geld ausgebe. Wenn ich das noch aufschreibe, ändert es aber auch nix 😉

The financial planning part had to go though. I just kept forgetting to write down expenses and it doesn’t make much sense this way, now does it. And it didn’t help me with saving either, because I KNOW that I’m spending too much – writing it down doesn’t really change that.

Im „Gemischtes“-Bereich habe ich erst mal alles gesammelt, wofür ich keine extra Kategorie habe. Zur Packliste für Urlaube kommt noch eine Master-Einkaufsliste (also mit allen Dingen, die wir überhaupt kaufen, so dass ich nichts mehr vergesse), meine gelesenen und zu lesenden Bücher möchte ich noch eintragen und dann gibt es eben auch leere Seiten oder solche mit Dot Grid, wo ich malen oder Gedanken aufschreiben kann.

There’s a miscellaneous category for all the things that don’t need their own category: A checklist for vacations, a master grocery list, books I read or want to read and some empty pages (some with dot grid) to draw and write.

Planer Bujo

Planer Bujo

Planer Bujo

Die Memories-Seiten sind für besondere Erlebnisse, um in wenigen Sätzen und Bildern Wichtiges festzuhalten. Hier werde ich die einzelnen Foto-Platzhalter aber noch alle gleich groß gestalten, dann ist es beim Drucken deutlich entspannter.

The memories pages are for special events. I’ll change the placeholders for the photos though so that they are all the same size. This will make picking and printing the pics much easier.

DSC_0759

DSC_0760

_______________________________________________________________

Und nun zum für euch wirklich interessanten Teil 🙂 Nachdem mich einige Anfragen bezüglich meines Layouts erreicht haben, möchte ich euch dieses (in beiden Versionen) zur Verfügung stellen!

And now to the most interesting part for you 🙂 After some of you asked about my layout you can now download it in both versions!

Klickt einfach auf den jeweiligen Link und ladet euch das PDF herunter.

Click on the links to get to the PDFs.

Version 1

Version 1

Planer Bujo

Version 2

Alle Dateien bestehen aus doppelseitigen Dokumenten. Ihr müsst also euren Drucker nur auf „beidseitig drucken“ einstellen; vergesst nicht, auf „Spiegeln an kurzer Kante“ umzustellen. Dann einfach in der Mitte auseinander schneiden und fertig!

All files contain two pages. Just set your printer to „print on both sides“ and check „Flip pages on short edge“. Then just cut in the middle and you’re done!

Lasst mir doch einen Kommentar da, wie euch mein Hybrid-Planer bzw. die Seiten gefallen oder gerne auch Links zu euren eigenen Bujos/ Planern. Falls ihr Wünsche zu weiteren Posts habt, dürft ihr diese hier natürlich auch loswerden 🙂

I’d be happy to get your feedback on my hybrid planner and the pages. Feel free to link to your own bujos or planners. If there’s anything else you would like to read more about, just let me know 🙂

Hier gibt’s noch eine Übersicht an tollen Blogs, die sich mit Planern beschäftigen:

And here are some great blogs on planners:

 

Nathalie