interior // Unser neues Wohnzimmer

Hi!

Heute präsentiere ich euch den letzten Teil der Umgestaltung unserer Wohnung – unser Wohnzimmer. Nicht nur überhaupt der größte Raum in unserer Wohnung, sondern auch der mit den meisten Funktionen. Hier befinden sich nämlich neben unserem eigentlichen Wohnbereich auch eine Ess-Ecke und unsere Arbeitsplätze. Und all diese Bereiche zu kombinieren bzw. sinnvoll voneinander abzugrenzen ohne Wände oder Ähnliches einzuziehen ist nicht ganz so einfach.

Wohnzimmer

Wohnzimmer1

Generell wollte ich einen ruhigeren, aufgeräumteren Gesamteindruck, auch wenn mir das (noch) nicht überall gelungen ist. So schön ich Bücher auch finde – viele ungleich hohe und gefärbte Buchrücken machen mich nervös 😀

Wie dem auch sei, ich lasse nun Bilder sprechen. Dabei ist der Vorher-Nachher-Vergleich oben natürlich etwas unfair, denn für die alten Bilder hatte ich eine schlechte Kamera und nicht extra vorher aufgeräumt 😉

Blick von der Wohnzimmertür

Blick von der Wohnzimmertür aus

 

Das Herzstück der Veränderung: Unser neues (Schlaf)Sofa!

Das Herzstück der Veränderung: Unser neues (Schlaf)Sofa!

 

DSC_1596

Wie in den anderen Räumen auch wollte ich mit ein paar farbigen Akzenten Abtrennungen schaffen und eine wohnlichere Atmosphäre erzeugen

 

Mein Schreibtisch

Mein Schreibtisch

 

Der Schreibtisch meines Mannes (wenn's nach mir ginge, wäre das Bücherregal auch geschlossen ;) )

Der Schreibtisch meines Mannes (wenn’s nach mir ginge, wäre das Bücherregal auch geschlossen 😉 )

Die Details:
DSC_1604

Interior Wohnzimmer

interior Wohnzimmer

DSC_1599

????????????????????????????????????

DSC_1592

DSC_1591

Eine (möglichst) einheitliche Farbgestaltung hält meiner Meinung nach den Raum zusammen. Auch wenn ich leider z.B. den Farbton unserer tollen neuen Lampe nicht ganz getroffen habe, finde ich doch die rosegoldene-kupferne Deko im ganzen Raum sorgt für mehr visuelle „Ruhe“.

Insgesamt bin ich mit der Umgestaltung sehr zufrieden – ich fühle mich in der helleren, aufgeräumteren Umgebung einfach irgendwie entspannter. Und natürlich sitzt man auf dem neuen Sofa viel besser als auf dem 12 Jahre alten Ausklapp-Dings 😉 Und die komplett abgestimmte, schöne Variante muss halt einfach auf ein richtiges Haus warten, aber solange denke ich habe ich aus der jetzigen Situation das Beste gemacht.

 

Wie gefällt euch unser neues Wohnzimmer? Welche Tricks und Tipps habt ihr noch für kleine, vollgestopfte Räume? Gerne dürft ihr auch Links zu euren interior-Posts dalassen, ich füge sie dann in die Liste oben ein 😉

 

Liebe Grüße

Nathalie

 

9 Gedanken zu “interior // Unser neues Wohnzimmer

  1. Liebe Nathalie, mir gefällt dein Wohnzimmer wirklich gut 🙂 Man merkt total, dass du dich an ein Konzept gehalten hast und das konsequent durchgezogen hast. Das bringt viel Einheit in das Ganze. Bei so einem multifunktionalen Raum gar nicht so einfach. Das Kupfer bindet alles schön zusammen 🙂 Und die Lampe sieht in Aktion bestimmt auch klasse aus 🙂 Ich bewundere dein Durchhaltevermögen. Du hast so viel und so lange an all dem gearbeitet und erst aufgehört, als es wirklich fertig war (etwas, was mir leider eher schwer fällt). Gratuliere! Und jetzt Füsse hochlegen, Pumba kraulen und das Leben geniessen 🙂 Alles Liebe, Nadia

    • Danke! Hahaha, wobei das echt das erste Mal ist, dass jemand mein Durchhaltevermögen lobt… normalerweise bin ich so der Typ „Anfängliche Begeisterung und dann kein Interesse mehr“ 😉 Aber nachdem du mich mit deinen tollen Ideen so inspiriert hast, blieb mir ja auch gar nix anderes übrig 😉 Pumba wird fleißig gekrault, der mag unser Sofa nämlich auch.

      Liebe Grüße

      • Haha, genau der Typ bin ich eigentlich auch 🙂 Finds jedenfalls toll, wie du das so konsequent durchgezogen hast 🙂
        Ja, der süsse Pumba… glaub ich sofort, dass der euer Sofa auch mag, aber die Kuscheleien bestimmt noch viel mehr 😉 Alles Liebe, Nadia

  2. Zum Bücherregal: Man könnte schönste Umschläge en-face aufstellen, Bücherstapel machen oder, auch wenn es eine Menge Arbeit macht, die Bücher in schlichtes Papier schlagen und die Rücktitel von Hand beschriften. Purismus.

    • Danke für die Tipps! Lässt sich jetzt hier bissl schwierig umsetzen, weil das meiste eben z.B. Koch- oder Arbeitsbücher sind, und keine tollen Umschläge haben bzw. drei der Regale sind voll mit DVDs, die ich also insgesamt einfach nur „verstecken“ will. Aber sowas wie eine bemalte Leinwand als „Hängetür“ wäre auch eine nette Idee 🙂

      • Oh ja, das klingt auch gut. Ich sehe schon, dir wird sicher bald etwas schönes einfallen. 🙂 ganz viel Freude dabei euf jeden Fall!

  3. Hihi, ich hatte die Tage vom Handy aus den Post angeschaut. Da waren mir die Links am Ende gar nicht aufgegallen. Vielen lieben Dank. ^^

    Euer Wohnzimmer ist wirklich schön geworden! Kupfer bekommt von mir ja sowieso zwei Daumen rauf. ^^
    Das mit dem Bücherregal kann ich gut verstehen. Ich habe ja auch schon wieder die nächsten Räume hier in der Wohnung ins Auge gefasst. Im Arbeitszimmer bestehe ich dann auch darauf, dass die Regalfächer so weit es geht verblendet werden. Die sehen einfach immer unordentlich aus. -.-

    Da bin ich schon wirklich froh, dass bei uns alle Räume getrennt sind. Multifunktionale Räume sind immer sehr schwierig. Entsprechend toll finde ich dein Ergebnis.

    LG
    San

    • Da hat auch erst irgendwas nicht funktioniert – hatte das glaub ich falsch eingegeben 😀 Aber muss schon rein 😉

      Vielen Dank! Bin hat auch grad voll auf dem Kupfer-Trip… so was wie die Lampe bei euch wäre auch voll mein Ding gewesen, aber bis das auch günstig mit DIY geht, wird das erst mal nur ein Wunschtraum bleiben 😦

      Dann bin ich mal gespannt, was du da noch schönes zaubern wirst 🙂

      Liebe Grüße!

Ich freue mich über eure Kommentare, Anregungen und Verbesserungsvorschläge. Reine Link-Kommentare ohne Bezug zum Post werden ungefragt gelöscht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s