Mein Planer für 2016

Hi 🙂

Heute gibt’s mal wieder einen non-beauty Post von mir. Wie meine Freunde und vor allem mein armer Mann wissen, ist mein Gehirn ein Sieb. Ich kann etwas total Wichtiges im Kopf haben und 2 Sekunden später weiß ich nicht mehr, um was es überhaupt ging 😀 Das ist ja auch kein Problem, so lange es nur irgendwelche Nichtigkeiten waren, aber meistens sind es Dinge, die ich DRINGENDST kaufen müsste oder sogar Sachen, die ich für die Arbeit vorbereiten oder mitbringen müsste und dann doch vergesse.

Und damit das dieses Jahr alles besser wird – und weil ich gerne Sachen entwerfe – habe ich mir in mühsamer Kleinarbeit mit Adobe Illustrator einen Planer zurechtgezimmert. Und den würde ich euch gerne mal vorstellen 🙂

Vollbildaufzeichnung 08.01.2016 195718

DSC_0037

Den Planer selber hab ich von bind … er war nicht allzu teuer und erfüllt seinen Zweck, aber natürlich ist es kein echtes Leder

Was genau ich in die Einstecktaschen tun möchte, weiß ich noch nicht. Vielleicht hole ich mir stattdessen auch noch eine Visitenkartenhülle oder so. Vielleicht kommen da auch meine Sticker unter :)

Was genau ich in die Einstecktaschen tun möchte, weiß ich noch nicht. Vielleicht hole ich mir stattdessen auch noch eine Visitenkartenhülle oder so. Vielleicht kommen da auch meine Sticker unter 🙂

Und das ist alles drin:

DSC_0040

An die Jahresübersicht schließt sich ein ähnlicher Kalender für Geburtstage an

DSC_0041

Die Wochenplanung ist natürlich das Herzstück des Planers. Hier habe ich aber noch nicht alle Seiten gedruckt, da ich nicht unnötig viel mit mir rumschleppen will.

DSC_0042

DSC_0043

DSC_0044

Die Rückseite ist unbedruckt, für wahrlich kreative Ausbrüche 😀

DSC_0045

DSC_0046

DSC_0049

Und natürlich muss auch was für die Planung der Blogposts dabei sein. Mehr brauche ich allerdings nicht, da ich ja keine Koops mache.

Bei den Inhalten habe ich mich an den bisherigen Planern orientiert, die ich so hatte und was davon ich auch tatsächlich gebrauchen konnte. Außerdem habe ich den Budget Planer von Glasschuh.com farblich und layout-technisch angepasst und eingefügt.

 

Mal sehen, ob ich so tatsächlich etwas geordneter durch das Jahr 2016 komme 🙂

Wie gefällt euch mein Planer? Braucht ihr auch für alles eine Erinnerungsstütze oder habt ihr so ein Monstergedächtnis, dass ihr gar nichts aufschreiben müsst?

Liebe Grüße

Nathalie

9 Gedanken zu “Mein Planer für 2016

  1. Ich bin da mehr der Typ Zettelwirtschaft. Allein die Existenz eines Planers setzt mich schon unter Druck. Daher lehne ich auch immer ab wenn man mir irgendwo diese kleinen Jahreskalender andrehen will. Meine Mutter führt seit ich denken kann für jedes Jahr so einen Kalender mit sämtlichen Terminen. Früher wurde da auch eine Woche im Voraus rein geschrieben was an welchem Tag gekocht werden sollte. Auf der einen Seite sicher alles ganz praktisch, aber dafür bin ich zu chaotisch. Ich denke ja nicht mal daran, mir Arzttermine z.B. im Handy schnell einzuspeichern, dabei wäre das das Naheliegenste, vor allem wenn man den Termin noch gerade eben mit dem Handy telefonisch ausgemacht hat und das Ding eh in der Hand hält. XD
    Meine Ausgaben habe ich zum Glück seit jeher auch ohne schriftliches Festhalten ganz gut im Blick. Da ist mein Geiz mein größter Planungsgehilfe. ^^
    Für einen selbst gezimmerten Planer finde ich das Teil wirklich top. Könnte ebenso gut aus einem Fachgeschäft stammen. Hätte ich glaub ich nicht die Geduld für, obwohl es mir durch die tägliche Arbeit mit solchen Programmen wenigstens schnell von der Hand ginge. Aber ich bin wohl nicht nur chaotisch sondern auch noch faul.

    • Zettelwirtschaft wäre bei mir auch die Alternative 😀 Nur dass ich die einzelnen Zettel dann entweder verlege oder erst Tage zu spät in irgendeiner Tasche zusammengewurschtelt wiederfinde.
      Das mit dem Kochen habe ich auch aufgegeben, aber so ne ungefähre Idee (auch für zielgerichtetes Einkaufen) kann nicht schaden.
      Danke, das freut mich sehr ^^‘ Faul bin ich eigentlich auch, aber dafür setz ich mich gern hin… und vor allem muss ich in der Zeit dann nicht die anderen unangenehmen Sachen erledigen 😀

  2. Oh ja, ohne Kalender geht gar nichts ^^
    Besonders so eine Notizecke finde ich toll, dass man wirklich alles unter bekommt.
    Einen tollen Kalender hast du dir gebastelt, gefällt mir auch gut =)

  3. Liebe Nathalie, da hast du dir aber wirklich viel Mühe gegeben mit dem Planer und er sieht aus, als wäre er so fertig gekauft worden. Toll ist, dass dann wirklich das drin ist, was du auch brauchst. Fürs Privatleben arbeite ich mittlerweile mit der Kalender App meines Handy’s. Termine der Tanzschule, also meine Kurse werden automatisch reingeschrieben und weitere Termin-Einladungen per Mail kann man direkt speichern ohne den Termin selber noch zu erstellen. Find ich super praktisch. Ich bin ansonsten auch eher der Zettelchen und Handschreib-Typ aber bei den vielen Terminen mittlerweile bin ich um die App froh. Ich fände, es toll, wenn es auch ne schöne App fürs Bloggen gäbe. Da hatte ich bisher noch nie einen Planer und dachte, jaja, das passt schon. Dieses Jahr möchte ich es aber mal ausprobieren. Möchte ein bisschen organisierter, abwechslungsreicher und saisonaler posten. Da arbeite ich im Moment noch mit Excel. Hab mir aber auch schon überlegt so ein kleines Büchlein zu nehmen wie du jetzt eins hast. Mal schauen, was sich auf Dauer bewährt! Zettelchen hab ich übrigens immer noch. Die steck ich dann in die Fächer meiner Handyhülle 😉 Liebe Grüsse, Nadia

  4. Pingback: Download Freebie // Planner Icons |

  5. Pingback: Planer // Update und Layout-Freebie |

Ich freue mich über eure Kommentare, Anregungen und Verbesserungsvorschläge. Reine Link-Kommentare ohne Bezug zum Post werden ungefragt gelöscht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s