DIY-Schmuck // Kushiel

„Die Rose ist aber echt sehr filigran.. oO“
—  „Das sollte ich aber hinkriegen… bleib gespannt :D“

Hi 🙂

Ja, dieser kleine Dialog hat sich vor Kurzem auf Twitter zwischen der lieben purrrfekt und mir abgespielt. Um was es dabei ging? Weil Jenni so lieb war, mir zwei der Aquatix-Lacke zu besorgen und dann aber gar nix dafür wollte, hatte ich ihr angeboten, wenigstens ein Schmuckstückchen für sie zu basteln. Und da hat sie sich eben die hübsche Rose aus der Kushiel-Serie ausgesucht, welche dort als Tattoo die Rücken der Kurtisanen schmückt.

Challenge accepted! 🙂

Jenni hatte eigentlich nur von einem Anhänger gesprochen, aber für mich mussten da einfach auch noch passende Ohrringe dazu. Also habe ich die Rose zwei Mal in ca. 6 cm Größe und einmal mit 12 cm auf die Schrumpffolie übertragen.

Da die Blüte der Rose aus mehreren freigestellten Teilen besteht, musste ich beim Schneiden schauen, dass ich nicht zu viel „leeren“ Folienhintergrund mit im Schmuckstück lasse, das hätte nämlich dann nicht mehr so hübsch ausgesehen. Auch wenn die Rosen beim Schneiden noch ungefähr doppelt so groß waren wie am Ende, war es doch eine ziemliche Fizzel-Arbeit, aber sowas mach ich ja immer besonders gern 😀

DSC_0378

DSC_0384

Nach einem klitzekleinen Nervenzusammenbruch, weil ich ganz am Schluss aus Versehen ein Stückchen eines der Anhänger abgeschnitten hatte, ging dann doch alles gut und die einzelnen Teile sind nacheinander in den Ofen gewandert und brav geschrumpft.

Da auf den Buchcovern der Kushiel-Serie häufig eine Frau mit rotem Kleid abgebildet zu sehen war, hab ich mir gedacht, dass ein bisschen Rot sich auch an den Ohrringen und Anhänger gut machen würde, daher habe ich die silbernen Kugeln der Ohrringe gegen rote Rocailles ausgetauscht.

DSC_0413

Damit waren die Schmuckstücke an sich fertig, aber ich wollte noch eine passende Verpackung, daher habe aus rotem und schwarzem Tonpapier noch schnell ein kleines Schächtelchen gebastelt, welches ebenfalls von der Rose geziert wird.

DSC_0432

DSC_0421

Gemeinsam mit ein paar selbstgebackenen Cookies sind die Schmuck-Rosen nun auf dem Weg zu purrrfekt und ich hoffe, sie freut sich darüber 🙂

Kennt ihr die Buchreihe? Wie gefallen euch die Ohrringe bzw. der Anhänger?

Liebe Grüße

Nathalie

6 Gedanken zu “DIY-Schmuck // Kushiel

    • Dankeschön 🙂
      Geduld ist eigentlich auch nicht meine große Stärke, aber bei sowas sehe ich ja, wofür ich’s mache bzw. für wen, das hilft 🙂

      Ich selber habe die Bücher nie gelesen, aber Wikipedia bzw. purrrfekt können dir da bestimmt weiterhelfen 🙂

  1. Aaaaach du meine Güte, ich muss schnell nach Hause und mein Päckchen holen…. 😀

    Du bist doch verrückt! Ich habe dir doch nur zwei Nagellacke mitgebracht.. Auch noch mit einer passenden Schachtel mit Kushiel-Rose und selbstgebackenen Keksen oO

    Ich freue mich ja schon dermaßen darauf, die Sachen in den Händen halten zu dürfen. Das glaubst du nicht..^^

    Ich muss schon jetzt ganz ganz ganz vielen lieben Dank sagen!

Ich freue mich über eure Kommentare, Anregungen und Verbesserungsvorschläge. Reine Link-Kommentare ohne Bezug zum Post werden ungefragt gelöscht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s