Kulinarische Köstlichkeiten – Spaghetti Carbonara

Hallöchen 🙂

Heute gibt es mal wieder ein Rezept. Genauer gesagt DAS Rezept! 🙂 Ich koche nämlich Spaghetti Carbonara immer gerne, wenn ich keine Zeit oder wenig Lust habe und vor allem, weil es auch noch super schmeckt. Natürlich gibt es zu diesem Gericht schon 1000 Rezepte, aber ich würde gerne meines mit euch teilen.

Was ihr braucht (für 2 ordentliche Portionen):

  • Spaghetti (ca. 150 – 200 g)
  • Schinkenwürfel (50 g; ich nehme immer mageren Katenschinken, weil ich das Fett an den normalen nicht so mag)
  • 2 Eigelb
  • Sahne (ca. 120 ml)
  • etwas Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • Parmesan

Wie ihr vorgeht:

  1. Bringt einen Topf mit Wasser zum Kochen, dann gebt einen TL Salz und die Spaghetti hinein
  2. Währenddessen erhitzt ihr das Olivenöl in einer Pfanne (mittlere Hitze genügt) und gebt die Schinkenwürfel hinein
  3. In der Zwischenzeit könnt ihr euch schon mal um die „Sauce“ kümmern: Die Eier trennen und das Eigelb mit der Sahne, Salz und Pfeffer (je nach Belieben) verquirlen
  4. Wenn die Spaghetti gar sind, das Wasser abgießen und die Nudeln zum Schinken in die Pfanne geben
  5. Das Ganze mit der Eier-Sahne-Mischung übergießen und bei schwacher Hitze stocken lassen
  6. Mit Parmesan überstreuen und servieren

Buon appetito!

Was ist eigentlich euer Lieblings-Essen, auf das ihr immer wieder gerne zurückgreift?

Hi!

Today I have a recipe for you again. To be precise, THE recipe! 🙂 Because Spaghetti Carbonara is what I cook if I don’t have any time or don’t feel like cooking, and also it tastes delicious. Of course there are a thousand recipes for this this already, but I wanted to share mine with you.

What you need (for two servings):

  • Spaghetti (about 150 – 200 grams)
  • Pancetta (about 50 grams)
  • 2 egg yolks
  • cream (about 120 ml)
  • some olive oil
  • some salt
  • some pepper
  • parmesan

What you do:

  1. Put a pot on to boil and put the spaghetti and one teaspoon of salt in it.
  2. In the meantime, put the olive oil into a pan and fry the pancetta (medium heat).
  3. Take care of the sauce: Separate the egg yolk and mix it with cream, salt and pepper.
  4. When the spaghetti are done, add them to the pancetta.
  5. Pour the sauce into the pan as well and let it sit for a while (low heat).
  6. Add some parmesan and serve.

Buon appetito!

What is your go-to meal? Let me know in the comments!

 

P.S: Die Idee für die Sahne im Rezept hab ich übrigens von meiner allerliebsten Conny ❤

2 Gedanken zu “Kulinarische Köstlichkeiten – Spaghetti Carbonara

  1. So mache ich die auch immer! Allerdings dachte ich, der Trick an der Sache wäre, dass das Ei eben NICHT stockt, so dass man ne cremige Sauce behält. Aber macht ja nix. Schmeckt ja trotzdem ♥

    • Ja, eigentlich schon. Weil ich aber Glibberei eklig und potentiell magenverderbend finde, mach ich das lieber so. Vor allem lasse ich es ja nicht komplett fest werden, aber es soll bei mir schon etwas fester sein 😉

Ich freue mich über eure Kommentare, Anregungen und Verbesserungsvorschläge. Reine Link-Kommentare ohne Bezug zum Post werden ungefragt gelöscht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s